Kuriose Schönheitstrends 2014: Was zum Geier ist ein Loub Job?

Aus Hollywood hört man ja von allerlei fragwürdigen Beauty-Trends, aber dieser ist ganz besonders interessant. Denn statt "Boob Jobs" werden derzeit immer öfter "Loub Jobs" durchgeführt. Wir verraten, welches Körperteil hier unter's Messer kommt.

Loub Job
Kenn Sie schon den neuesten Schönheitstrend? Foto: Thinkstock

Brust-Operationen (sogenannte "Boob Jobs") verkaufen sich unter den Stars und Sternchen bekanntermaßen wie warme Semmeln. Doch statt einem großen und straffen Busen fragen die Schönen und Reichen derzeit viel lieber nach einem "Loub Job". Was genau bei diesem Eingriff verschönert wird? Die Füße!

Auf Wolke sieben schweben

Die Inspiration zum Namen lieferten die Schuhe der Designers Christian Louboutin. Und um in die himmelhohen High Heels besser reinpassen zu können, legen sich die Ladies dafür nun reihenweise unter's Messer. Um ein schmerzfreies Gehen zu ermöglichen, wird den Fashionistas Eigenfett und Collagen in die Fußsohlen gespritzt. So werden die besonders empfindlichen Teile des Fußes betäubt und aufgepolstert. Der Effekt hält ca. sechs Wochen an.

Kim Kardashian
Kim Kardashian will nicht auf ihre High Heels verzichten Foto: Getty

Neuester Zugang im Club der "Loub-Job"er ist angeblich Kim Kardashian. Der Reality TV-Star ist dafür bekannt, dass sie selbst beim Schieben ihres Kinderwagens nicht auf ihre sexy Heels verzichten will. Kurz vor ihrer Hochzeit mit Kanye West ließ sie sich die bevorstehenden Schmerzen vom langen Rumstehen einfach wegspritzen. So verlockend der Eingriff auch ist, risikofrei ist er nicht. Denn es können sich gefährliche Knötchen bilden oder Infektionen hervorgerufen werden.

Doch wie bei allen Schönheitstrends gibt es auch hier eine Steigerung: Weil bei vielen Frauen vor allem die Zehen zu wenig Platz im Traumschuh haben, wird im Zuge einer Operation der Ballenzeh korrigiert und somit der Fuß verschmälert. Autsch!

Wie Kim Kardashian mit ihrem neuen Look zur Stilikone wurde

Mehr zum Thema: