Praktische Tipps: So verläuft das Weihnachtsshopping stressfrei

Eigentlich sollte die Weihnachtszeit besinnlich sein, doch bei den meisten artet die Suche nach Geschenken in purem Stress aus: Artikel sind hoffnungslos ausverkauft oder der Onlineshop liefert zu spät. Wir verraten die besten Anti-Stress-Tipps.

Weihnachtsgeschenk
Weihnachts-Shopping funktioniert auch ohne Stress Foto: Thinkstock

Sie laufen vor Heilig Abend normalerweise panisch durch die Einkaufsstraßen und wissen nicht mehr wo Ihnen der Kopf steht? Keine Sorge, dieses Jahr wird alles anders. Dank diesem Anti-Stress-Shopping-Guide:

Zeitmanagement

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Kurz: Je früher Sie mit dem Geschenke-Shopping starten, desto weniger Stress haben Sie kurz vor der Bescherung. Auch ein Kalender hilft dabei, den Überblick zu bewahren, wieviel Zeit man noch bis zur Übergabe der Präsente hat. Großes Plus: Wer bereits Ende November oder Anfang Dezember auf die Suche geht, hat die größte Auswahl und weniger Menschenmassen um sich herum. Ziel sollte sein, schon einige Wochen vor Weihnachten alle Geschenke zu haben, um noch einen Zeitpuffer für eventuelle Last-Minute-Käufe zu haben.

Listen machen

Planlosigkeit und Stress kann man mit guter Organisation vorbeugen. Machen Sie eine Liste mit denjenigen, die dieses Jahr beschenkt werden sollen. Neben den Namen jeder Person kann man das Budget und Geschenkideen notieren, die unterwegs als Inspiration dienen sollen. Nehmen Sie diese Liste in Ihrer Geldbörse oder Handtasche überall hin mit. Sobald Sie etwas Passendes sehen, können Sie spontan zugreifen.

Samstage meiden

Freitagnachmittags und Samstags ist in der Vorweihnachtszeit in den Geschäften am meisten los. Wer großen Menschenansammlungen, langen Warteschlangen und ewiger Parkplatz-Suche aus dem Weg gehen möchte, sollte für diese Tage lieber keinen Shopping-Bummel einplanen. Wer sich unter der Woche kein Zeitfenster freispielen kann, sollte zumindest gleich in der Früh einkaufen gehen.

Shopping
Meiden Sie Samstags-Einkäufe Foto: Thinkstock

Weihnachtseinkäufe online erledigen

Wenn das richtige Geschenk in keinem Geschäft zu finden ist, können Onlineshops die letzte Rettung sein. Und auch sonst hat das Einkaufen im World Wide Web viele Vorteile: Man kann in Ruhe aussuchen, ist nicht an Öffnungszeiten gebunden und kann sich das Produkt meist noch schön verpacken lassen. Achtung: Beachten Sie die Lieferzeiten. Es kommt nicht selten vor, dass die Aufmerksamkeiten für die Liebsten dann erst weit nach Weihnachten ankommen. Vor allem bei internationalen Lieferungen sollte man ganz genau aufpassen.

Rechnungen aufheben

Auch wenn das Geschenk noch sein klein sein mag, heben Sie unbedingt alle Rechnungen auf! So behalten Sie nicht nur den Überblick über das verbleibende Shopping-Budget. Man kann die gekaufte Ware kurz vor dem Fest noch reklamieren und der Beschenkte kann dieses nach den Feiertagen notfalls noch umtauschen, falls es ihm nicht gefällt.

Dos & Don'ts: Dresscode für die Weihnachtsfeier