Neuzugang: Rodolfo Paglialunga ist neuer Kreativdirektor von Jil Sander

Nachdem Designerin Jil Sander ihr eigenes Label nach einer kurzen Rückkehr von nur einem Jahr und acht Monaten wieder verlassen hat, war lange nicht klar wer in ihre Fußstapfen treten wird. Nun wurde verkündet, dass es Rodolfo Paglialunga ist.

1397568431459-paglialunga.jpg
Das Modehaus Jil Sander hat einen neuen kreativen Kopf. Foto: Pierpaolo Ferrari

Als im Oktober letzten Jahres bekanntgegeben wurde, dass die Gründerin Jil Sander nach ihrer mittlerweile dritten Rückkehr zur eigenen Marke diese nun endgültig verläßt, war die Überraschung groß. Immerhin hatte sie erst seit einem Jahr und acht Monaten wieder die Position der Kreativdirektorin eingenommen, nachdem ihr Vorgänger Raf Simons zu Dior gewechselt war. Über die Gründe wurde damals heftig spekuliert, wahrscheinlich hatte der Gesundheitszustand ihrer Lebensgefährtin zu dieser Entscheidung geführt. Die Herbst/Winter 2014/15 Kollektion musste vom hauseigenen Designteam fertiggestellt werden und seitdem gab es keine Nachbesetzung der Position.

Neue Wege für die Marke

Das Modehaus, welches für seine puristischen und zeitlosen Designs bekannt ist, hat nun einen Nachfolger für Jil gefunden. Der Italiener Rodolfo Paglialunga wird im kommenden September seine erste Kollektion in Mailand präsentieren. Seine bisherigen Jobs können sich sehen lassen: Bei Prada arbeitete er als Design-Direktor. 2009 verließ er die Marke, um als Kreativdirektor für Vionnet seine Ideen umzusetzen.

Werfen Sie einen Blick auf die Spring/Summer 2014 Kollektion von Jil Sander:

"Ich bewundere diese Marke, denn ich glaube fest an ihre Werte und Visionen. Ich möchte die Fusion von Perfektion, Luxus und Innovation des Hauses auf ein neues Level zu bringen", verriet der Designer dem Portal WWD. Man darf gespannt sein, wie der neue Kopf der Marke seinen Geschmack in die Entwürfe für Jil Sander einfließen lassen wird.

Nach großem Erfolg nun nochmals zu sehen: Alexander McQueen-Ausstellung kommt nach London

Mehr zum Thema: