Net-à-Sporter.com wird gelauncht: Nie wieder unstylish beim Sport

Das Einkaufen von Sportbekleidung war bisher eher unspektakulär. Das ändert sich ab dem 9. Juli, denn dann geht das neueste Baby des Luxus-Onlinestores Net-à-Porter an den Start. Der Name des Stores - Net-à-Sporter - ist hier Programm.

net a sporter
Net-à-Sporter geht an den Start Foto: Net-a-Sporter

Als besonders modisch und aufregend konnten die meisten ihre Sportoutfits bisher nicht bezeichnen. Wenn es nach dem Onlineshop Net-à-Porter geht, ist damit jetzt Schluss. Denn der Fashion-Gigant geht mit seinem neuen Shop Net-à-Sporter online, wo es alles zu kaufen gibt, was Fashionistas für ihr Workout brauchen.

Sportbekleidung für Fashionistas

Soll es am Wochenende zum Schwimmen, Tennis oder doch zum Ballett gehen? Für Sage und Schreibe 14 Sportarten bietet Net-à-Sporter von Kopf bis Fuß alles für Sportfans an. Insgesamt 37 Marken wird es in der neuen Kategorie des britischen Onlineshops geben. Zum Reiten, Cross Fit oder Segeln gehen wir also ab sofort top gestylt. Einige Brands wird es erstmalig online zu kaufen geben, andere haben wiederum exklusive Kollektionen für den Start des neuen Shops entworfen (darunter Lisa Marie Fernandez und Zimmermann).

Net a sporter
Stylish beim Tennis? Ja bitte! Foto: Net-a-Sporter

Doch wer glaubt, dass die dort verkaufte Mode nur für Fitnesscenter & Co. gedacht sind, wird von der Net-à-Porter Präsidentin Alison Leohnis eines Besseren belehrt: "Wir wissen, dass sich viele Frauen nach dem Sport direkt zum Frühstück mit Freunden treffen. Deshalb haben wir eine Kategorie namens "après sport" integriert. Sie ist für all jene, die auch nach dem Workout besonders stylish aussehen wollen", so die Modeexpertin gegenüber dem "Fashion Telegraph".

Na dann: Auf die Plätze, fertig, shoppen!

Sommer Sale: Die besten Tipps für Schnäppchenjäger

Mehr zum Thema: