Mut zur Transparenz: So trägt man die durchsichtigen It-Pieces im Alltag

Auf der Londoner Fashionweek für die Spring/Summer 2014 Saison waren sie überall zu sehen: Transparente Kleidungsstücke, die zum Teil ganz schön tief blicken ließen. Wir verraten, wie man den Trend mit den richtigen Tricks auch im Alltag tragen kann.

Transparente Mode
Burberry Prorsum, Gucci, Christopher Kane, Jason Wu Foto: Getty

Als Christopher Bailey seine Models bei der Burberry Prorsum-Show in transparenten Kleidern aus fliederfarbener Spitze über den Laufsteg stolzieren ließ, gab es nicht nur aus der Front Row bewundernde Blicke und zustimmendes Nicken. Zur selben Zeit dürften sich die Fashionistas wohl auch gefragt haben, wie genau sie diese Looks im Alltag tragen sollen. Denn seien wir mal ehrlich: Nichts ist peinlicher und wirkt unprofessioneller, als zu viel Haut zu zeigen. Wir verraten, wie man den Trend tragen kann, ohne dabei ins Fettnäpfchen zu treten.

Die richtige Unterwäsche

Ein passender BH und Höschen sind bei solchen Looks das A und O. Denn freche Unterwäscheblitzer in Kontrastfarben sollte man als erwachsene Frau lieber Skandalnudeln wie Miley Cyrus überlassen. Investieren Sie in ein hochwertiges hautfarbenes Set. Klingt auf den ersten Blick zwar wenig sexy, macht aber Kleider wie jenes von Burberry Prorsum auch bürotauglich. Eine weitere Option: Sie halten Ausschau nach einem ähnlichen Kleid, welches nur transparente Ärmel hat. Dann können Sie sich sogar den Unterwäschekauf sparen.

Sehen Sie die gesamte Burberry Prorsum Spring/Summer 2014 Show:

Anders kombinieren

Bei Jason Wu bekam man unweigerlich das Gefühl, dass die Models auf dem Weg zur Strandbar waren, denn wo sonst könnte man einen weißen Bikini mit einem Hauch von durchsichtigem Nichts tragen? Wer trotzdem solche alles zeigenden Tunikas und Tops tragen möchte, muss nicht erst bis zum kommenden Urlaub warten. Vor allem bei kürzeren Modellen kann man eine schlichte schwarze Hose (nicht zu weit!) und ein Basic-Top in derselben Farbe darunter ziehen. So lässt sich der sommerliche Trend tragen, ohne dabei zu viel zu entblößen.

Weiterer Statement-Look: Taschen in Form von Benzinkanistern

Mehr zum Thema: