Modetrends Herbst/Winter 2014/15: Das kommt, das bleibt, das geht

Auf welche Materialien sollte man dieser Saison setzen und in welche Trend-Pieces investieren? Bloggerin Katja von "collectedbykatja" verriet uns im Interview ihre Must-haves für die kühle Jahreszeit und welche Teile auf Winterpause gehen dürfen.

Collected by Katja
Katja verrät im weekend.at-Interview ihre Tipps Foto: Collected by Katja

In welche It-Teile sollte man im Herbst 2014 investieren?

"Die Herbstmode ist heuer so abwechslungsreich wie schon lange nicht mehr! Die Trends reichen vom Retro-Chic im Stil der 60er und 70er mit Stiefeln und Rollkragenpullis über eine Mischung aus Hippie & Western mit viel Fransen und Booties bis zum „sporty glamour chic“ mit Sweatern und Sneakers", verrät Bloggerin Katja. "Die Trendteile diesen Herbst trägt man am besten ganz minimalistisch, im Layering oder Stilbruch. Zum Beispiel androgyne Capes zu feinen Seidenshorts, zarte Spitzentops zu derben Bikerjacken, Strickpullover zu eleganten Bleistiftröcken oder ein Karohemd mit Fellweste."

Collected by Katja
Sneakers sind auch heuer ein großes Thema Foto: Collected by Katja

Welche Farben und Materialien liegen im Trend?

"Bei den Farben sollte man diesen Herbst in Schwarz & Weiß, Pastell, Erdtöne, Blau, Rot, Grau oder Grün investieren. Wer Muster mag, sollte auf Avantgarde, Comic, Leo, märchenhafte Prints oder den Herbst-Klassiker Karo setzen. Wie jeden Herbst ist bei den Materialien Wolle, Strick, Leder und (Kunst)pelz angesagt. Neu dazu kommen heuer Seide, Spitze, Samt und Neopren."

Gibt es Teile aus dem Sommer, die auch im Herbst im Trend liegen?

"Wer bereits im Sommer auf die Farben Schwarz, Weiß und Pastell gesetzt hat, kann diese Teile getrost auch im Herbst noch anziehen. Entweder im monochromen All-Over-Look oder kombiniert mit Herbstfarben wie Khaki oder Bordeauxrot. Auch der „Sporty Chic“-Look sowie Hippiekleider oder Röcke mit Blumenmuster dürfen bleiben."

Collected by Katja
Sportliche, aber dennoch schicke Looks liegen im Trend Foto: Collected by Katja

"Zu Ledershorts einfach blickdichte Strumpfhosen und Stiefel oder Boots anziehen, über wallende Hippieröcke dicke Fellwesten oder Lederjacken."

Welche Pieces dürfen auf Winterpause gehen?

"Alle Dinge, die mit den 80er-Jahre zu tun haben: Neonfarben und College-Jacken haben diese Saison Pause."

Mit welchen Accessoires kann man im Herbst sein Outfit aufpeppen?

"Ganz klar mit Hüten oder Beanies – beides am besten oversized und in Stil oder Farbe abgestimmt auf das restliche Outfit. Auch große Schals oder Ponchos zählen diesen Herbst zu den wichtigsten Accessoires. Mit flachen Schuhen wie Biker-Boots, Underknee-Stiefeln, Sneakers, Slip-Ons oder Brogues zeigt man diesen Herbst ebenfalls Stilgespür. Bei Taschen darf es bezüglich Farbe, Größe und Form auffällig sein – Fashionistas setzen auf Fun-Prints, große Taschen mit kurzen Henkeln oder Rucksäcke."

Diese Stiefel finden Stars einfach zum Niederknien