Mit diesen Bad-Elementen ­veredeln Sie Ihre ganz private Wellness-Oase

Eine edle Armatur, ein schönes Becken, eine Regendusche oder ein Seitenschrank für den üblichen Krimskrams. So veredeln Sie Ihre private Wellness-Oase mit ausgesuchten Möbeln und Armaturen und schaffen indviduelle Akzente im Badezimmer.

Keramikwaschtisch
Foto: Kohler

Orient-Flair

Keramikwaschtisch, der nach der Stadt Marrakesch in Ma­rokko benannt wurde. Das Becken zeigt ein abstraktes Blumenmuster im maurischen Stil, das Dekor der Ablageplatte ist original und stammt von alten Mosaiken in einem marokkanischen Patio. Der Unterbauwaschtisch kostet rund 1.620 Euro, die Platte 2.410 Euro und
die Mischbatterie rund 1.140 Euro. Gesehen bei www.kohlerco.de

Regengüsse

Mit seinen „Raindance Brausen“, die Hansgrohe seit zehn Jahren auf den Markt bringt, hat der Sanitärhersteller einen Wellness-Trend begründet: den der Regenschauer­brause. Die abgebildete Raindance Select E 300 3jet Kopfbrause kostet 936 Euro. www.hansgrohe.at

Regendusche
Foto: Hansagrohe

Handwäsche

Mit sehr wenig Platz kommt das Wasch­becken „Insert Storage“ von Alape aus. Stauraum, Ablagefläche und Waschtisch sind aus einem Guss gefertigt und somit ideal für Gästebäder oder Toiletten. Das Becken besteht aus glasiertem Stahl, der Unterbau aus pulverbeschichtetem Metall. Die Ablage von „Insert Storage“ gibt es in Weiß und Grau, außerdem ist eine Eckvariante erhältlich. Preis: ca. 740 Euro. www.alape.de

Wasserspiele

Vorbilder dieser „Einhand-Mischbatterie“ des Schweizer Sanitärunternehmens Hansa sind histo­rische Brunnen. Die Schale besteht aus handgeblasenem Murano-Glas und kann in sechs verschiedenen Aus­führungen bestellt werden. In der Batterie selber steckt ausgefeilte Technik. Gesehen ab 399 Euro. www.hansa-swiss.ch

Hansa Murano
Foto: Hansa

Leuchtbecken

Die neue Badezimmer-Serie „Luminist“ des japanischen Komplettbad-Anbieters Toto besteht aus Epoxydharz. Der Werkstoff fühlt sich – unüblich für Badewannen und Waschbecken – weich und warm an. Das Material ist nach Angaben des Herstellers robust und leicht zu reinigen, und auch Kratzer lassen sich durch Polieren einfach entfernen. Im Gegensatz zu Keramik oder Corian ist das Material durchscheinend und kann von innen beleuchtet werden. Das Waschbecken mit LED-Beleuchtung kostet rund 2.300 Euro, für eine Badewanne sind 8.000 Euro  auszulegen. Die japanische Badkultur von Toto kann man in Österreich in den Showrooms von Holter und Odörfer besichtigen. www.eu.toto.com

Sparsam

Die Badkollektion „Axor Starck Organic“ will zu einem sparsamen Umgang mit Wasser anregen. Etwa dreieinhalb bis fünf Liter Wasser rauschen pro Minute aus dem Hahn. Das ist um die Hälfte weniger als durch eine normale Armatur rinnt. Eine spezielle Versprudelungstechnik sorgt dafür, dass der Nutzer nichts von der Sparsamkeit merkt. Wassermenge und Temperatur lassen sich bei dieser Armatur gesondert regeln. Die abgebildete, an einen Ast erinnernde Mischbatterie der Axor-Kollektion kostet rund 590 Euro. www.hansgrohe.at

Axor Starck Organic
Foto: Hansgrohe

Wandabfluss

Ein unscheinbares Ding – aber mit einer großen Wirkung. Spezielle Geberit-Elemente verlegen den Wasserablauf vom Boden in die Vorwand-installa­tion. Damit bieten sie eine elegante Lösung für boden-ebene Duschen und sorgen für einen einfachen Einbau ohne Unterbrechung des Fußbodenaufbaus. Bauherren werden das zu schätzen wissen. Die Siphon-Abdeckung gibt’s in mehreren Designvarianten, dahinter befindet sich das übliche Sieb, das von Hand gereinigt werden kann. www.geberit.at

Aufgeräumt

Die hochglanzlackierten Badezimmer­möbel der SG Kollektion von Toto sind in puncto Design, Funktionalität und Technik durchdacht bis ins Detail. Ein Fingerdruck genügt, und schon gleiten die Schubladen heraus. Steckdosen sind im Inneren versteckt. Eine wohnliche Atmosphäre schafft die Abdeckplatte in Teakholzfurnier; bei Abdeckplatten und Schubladen konsequent in Weiß, wirkt das Interieur eher cool und puristisch. Preis: 3.556 Euro. www.eu.toto.com

Mehr zum Thema: