Die goldene Mitte: 3 gute Gründe für den Kauf eines Midi-Rocks

In Sachen Röcke geht es diesen Sommer ab durch die Mitte, denn der Midi-Skirt feiert sein großes Comeback. Warum wir die wiederentdeckte Länge so lieben? Wir liefern Ihnen 3 gute Gründe für den rockigsten Trend des Sommers 2014.

Midirock
Diese Damen haben die neue Länge bereits für sich entdeckt. Foto: Getty

Er ist weder Mini noch Maxi – dieser Rock bewegt sich irgendwo dazwischen und derzeit (auch im Sale!) auf unserer Last-Minute-Einkaufsliste für den Sommer. Warum? Hier eine kleine Liebeserklärung zur neuen Länge.

1. Er verträgt sich perfekt mit unseren Crop Tops

An diesem Trend kamen wir in diesem Sommer nicht vorbei. Doch nach der Shopping-Euphorie kommt die Frage: Wozu tragen wir die megakurzen Tops? Hier kommt der Midi-Rock ins Spiel. Er bedeckt den Bauchnabel (Pflicht!) und lässt uns durch seine Länge nicht so "nackt" wirken.

2. Er ist ein treuer Begleiter bei 35 Grad im Schatten

Vor allem Office-Looks sind bei dieser Hitze jeden Morgen eine Herausforderung. Die lange Hose ist viel zu heiß und der Mini-Rock vermittelt nicht gerade den professionellsten Eindruck. Ein Rock, der unter dem Knie endet, lässt uns nicht nur einen kühlen Kopf bewahren, sondern macht auch ohne viel Bein zu zeigen, optisch was her.

3. Er passt sich jeder Lebenslage an

Gerade noch mit Sneakers zum Festival getragen, verwandelt sich der Midi-Rock dank Bluse und High Heels zum perfekten Outfit für ein Treffen mit den Schwiegereltern. Abends begleitet er uns mit einer Clutch und coolen Bomberjacke in den angesagtesten Club der Stadt.

Transparente Kleider und Röcke : Die neue Art ein wenig Haut zu zeigen

Mehr zum Thema: