Luxus zum kleinen Preis: Ruby Sofie Hotel in den Wiener Sofiensälen

Mit seiner Eröffnung springt das Wiener "Ruby Sofie Hotel" auf einen aktuellen Trend in der Hotellerie auf: Kleine Zimmer auf Fünf Sterne-Niveau, jedoch zu einem weitaus günstigeren Preis als die Optik es auf den ersten Blick erscheinen lässt.

Ruby HOTEL room F 002.jpg
Minimalistische Einrichtung. Foto: Ruby Hotel
Ruby HOTEL room F 004.jpg
Schickes Badezimmer Foto: Ruby Hotel

"Lean Luxury" lautet die offizielle Bezeichnung des neuen Trends in Sachen Hotel. Damit sind kleine, aber feine Zimmer gemeint, die mit ihrer hochwertigen Ausstattung und lässigem Design locker mit dem eines Fünf Sterne-Hotels mithalten können. Das Besondere daran: Der Preis bleibt bezahlbar. Die Hotelgruppe RUBY hat sich diese Idee zur Philosophie gemacht und eröffnet nun in den historischen Sofiensälen im dritten Wiener Gemeindebezirk ein Boutique-Hotel.

Michael Struck, CEO & Gründer der Ruby Hotels, versucht mit seinen Hotels einen neuen Weg zu gehen und schafft sich so einen ganz persönlichen Begriff von Luxus. Eine kosmopolitische Seele trifft auf einen urbanen Vibe. Hinter dem Begriff "Lean Luxury" verbirgt sich einiges: Luxus, aber bezahlbar. Wo ist da der Unterschied zu den gehypten Budget Design Hotels, wie Motel One? Auch dort trifft der Gast auf gute Ausstattung und zentrale Lage, jedoch wird auf Concierge, passable Zimmergröße und Wellness verzichtet. Struck knüpft mit seinen Ruby Hotels an dieses Konzept an: Noch bessere Lage, sehr hochwertige Ausstattung und richtig gutes Design.

140331_Lounge_2.jpg
Hotel-Lounge Foto: Ruby Hotel

Schicke Zimmer zum moderaten Preis

Wie sieht so ein Luxus-Hotel für das kleine Budget also aus? Minimalistisch eingerichtete Zimmer mit Holz-Akzenten dürften vor allem Freunde des zurückhaltenden Einrichtungsstil überzeugen. Die von Philip Starck designten Leuchten, die grandiose Regendusche und MARSHALL Soundsysteme – Designfans werden alle Wünsche erfüllt. Auf ein hoteleigenes Restaurant wird bewusst verzichtet. "Wir glauben, dass unsere Gäste es bevorzugen, auswärts Essen zu gehen", so Michael Struck. Verhungern muss trotzdem niemand, denn in der hauseigenen Café-Bar finden die Gäste rund um die Uhr eine Auswahl an Snacks. Und auch das Spa sucht man vergebens, dafür gibt es einen Meditations- und Ruheraum. Wie man sieht, das Ruby Hotel will bewusst anders sein. Und mit einem Zimmerpreis ab 69 Euro wird es mit Sicherheit viele Gäste mit diesem neuen Konzept begeistern können.

Martini-Liebhaber aufgepasst: Die Henri Lou Bar könnte Ihr neuer Afterwork-Hotspot werden

Mehr zum Thema: