Ruf nach Lebendigkeit - Der Jakobsweg

"Ich will ein Leben, das sich im Inneren gut anfühlt, nicht eines, das nur von außen gut aussieht!"

Lana am Jakobsweg
Foto: https://twowings.at

In einer Zeit, in der Äußerlichkeiten einen enormen Stellenwert haben, entwickeln doch immer mehr Menschen die Sehnsucht nach mehr Sinn und Wahrhaftigkeit im eigenen Leben. Viele hinterfragen ihr Lebenskonzept, hinterfragen, wieso sie tun, was sie tun und ob sie es weiter tun möchten. Nur wenige haben jedoch den Mut, ihre Träume zu leben und die Konsequenzen einer grundlegenden Veränderung zu tragen.

Im folgenden Video geht es um diesen inneren Ruf nach Lebendigkeit, der mich selbst auf den Jakobsweg geführt hat. Ich möchte damit Mut machen, sich selbst treu zu bleiben und die Komfortzone immer wieder mal zu verlassen. Es ist schön, den Kopf in den Fahrtwind zu halten…

„Ich werfe mich in die Welt“ ist ein Artikel von mir, in dem ich über meine persönliche Lebensveränderung schreibe. Hier ein kleiner Auszug:

„Dieses bürgerliche Lebensmodell stutzte meine Flügel, die ich doch so sehr liebte. Und ich wusste: entweder blieb ich in meinem goldenen Hamsterrad und würde irgendwann zu feig zum Fliegen werden, oder ich musste jetzt all meinen Mut und meine Unvernunft zusammennehmen und auf mein Herz hören.“

Mein Mann hat einen wunderbaren Artikel über den Jakobsweg geschrieben, der Sie ebenfalls interessieren könnte: „Wieso geht man den Jakobsweg?“

Vielleicht können wir genau Sie ermutigen, die bunte Reise anzutreten, Leichtigkeit zurück in Ihr Leben zu holen und auf Ihr unvernünftiges Herz zu hören.

Alles Liebe,

Lana

Mehr zum Thema:

Kommentare 0