"Tucked in"-Trend: Unsere Haare spielen heuer Verstecken

In das Haarstyling investiert man als Frau oft viel Zeit. Doch am Ende des Tages wünscht man sich zwar eine schöne, aber auch möglichst unkomplizierte Frisur. Et voilà, in dieser Saison geht der Traum in Form von diesem neuen Trendlook in Erfüllung.

Tucked in Hair
Der neue Haartrend auf dem Runway von Sonia Rykiel und Burberry Prorsum Foto: Getty

"Tucked in" heißt einer der heißesten Anwärter auf die Lieblingsfrisur der heurigen Herbst/Winter Saison. Von Burberry Prorsum über Nina Ricci bis zu Sonia Rykiel – die Designer setzen in diesem Jahr auf einen gekonnten Mix aus Lässigkeit und Eleganz. Das Beste am neuen Haartrend: Er nimmt so gut wie keine Zeit in Anspruch!

Wenig Aufwand, maximaler Effekt

Einfacher als hier könnte das Styling nicht sein. Denn anstatt beim Anziehen des Pullovers die darunter eingeklemmten Haare wieder herauszuholen, werden sie einfach so "unfertig" gelassen. Natürlich funktioniert das Ganze auch mit einem dicken Schal oder unter einem Mantel.

Tory Burch Herbst Winter 2014/15
Haarlook bei der Tory Burch-Show Foto: Getty

Nicht nur auf dem Laufsteg gab es diese Frisur in Hülle und Fülle zu sehen, auch auf die Straßen hat es der megacoole und doch praktische Look innerhalb von kürzester Zeit geschafft. Auf Streetstyle-Fotos erblickt man die 2-Sekunden-Haare immer öfters und auch Blogger und Moderedakteure haben den Runway-Trend für sich entdeckt.

Tucked in Hair
Moderedakteurin und Bloggerin Columbine Smille liebt den Look Foto: Instagram/columbinesmille

Toller Nebeneffekt des Versteckspiels: Bei der nächsten Windböhe muss man seine Haare nicht mehr festhalten!

Mähne unter Strom: So wird man fliegende Haare wieder los