Große Poren: So sagen Sie dem häufigen Hautproblem den Kampf an

Fast jede Frau klagt früher oder später über große Poren. Die vor allem auf der Nase häufig auftretenden dunklen Punkte sind oft genetisch bedingt, was aber noch lange kein Grund ist sich damit abzufinden. Wir verraten, woher diese kommen und was hilft.

186304857.jpg
Vor allem Frauen leiden darunter: Große Poren Foto: Thinkstock

Vergrößerte Poren gehören zusammen mit kleinen Pickelchen und fettiger Haut zu den häufigsten Hautproblemen von Frauen. Spezielle Pflegeprodukte zielen genau auf diese ab und auch im Make-up-Bereich gibt es spezielle "Schummel"-Produkte, die die dunklen Punkte optisch wegzaubern. Aber warum genau taucht sie auf?

Die Ursachen für große Poren

300.000 Poren sitzen durchschnittlich im Gesicht. Der Hauptgrund für die unliebsamen Pünktchen im Gesicht ist eine übermäßige Talgproduktion in Verbindung mit einer Störung der Hautoberfläche. Der Kanal des Talgdrüsenfollikels verstopft und die Pore dehnt sich somit. Vor allem die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) ist meist davon betroffen. Eine falsche Gesichtreinigung kann aber auch zu vergrößerten Poren führen, in welchen sich mehr Schmutz ansammelt und es somit häufiger zu Hautentzündungen kommt.

Passende Pflege und richtiges Make-up

Vor allem die richtige Gesichtsreinigung kann zusätzlichen Mitessern vorbeugen. Viele Frauen vergessen auf regelmäßige Peelings oder wenden diese falsch an. Ein absolutes No-go: Gesichtspeelings eilig unter der Dusche auftragen. Nehmen Sie sich Zeit dafür und massieren Sie das Produkt gründlich auf die nicht zu nasse Haut auf. Unser Extra-Tipp: Hin und wieder ein Gesichtsbad machen! Die anderen Pflegeprodukte sollten mild reinigen, da eine zu starke Entfettung die Talgproduktion nur noch ankurbelt. Den Kampf ansagen kann man den deutlich sichtbaren Poren mit speziellen Pflegeprofis. Diese minimieren mittels leistungsfähigen Extrakten die Talgproduktion und unterstützen die Zellentwicklung. Der neueste Coup: Sogenannte Blur-Creams lassen durch innovative optische Korrektur die Poren verschwinden. Was man in punkto Make-up beachten sollte? Greifen Sie zu Produkten, die einen mattierenden Effekt haben. Hier eignen sich vor allem Mousse-Texturen.

Sie leiden unter Pigmentflecken? Wir haben die Lösung .

Mehr zum Thema: