Vorzüge zeigen: Jede Figur braucht ein anderes Kleid!

Leider passt nicht jedes Outfit auch jeder Frau, denn viele Teile sehen nur an bestimmten Figuren gut aus. Doch kein Problem: Mit diesen Styling-Tipps wissen Sie, was auch Ihnen steht.

Kleider.jpg
Für jede Frau das passende Kleid Foto: Jerod Harris/ Alberto E. Rodriguez/ WPA Pool/ Getty Images

Wer nicht über Modelmaße verfügt, muss nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, denn es gibt unzählige Kleiderformen, die Ihre Vorzüge betonen.

Kleine Frauen

An kleinen Frauen sieht Oversize-Mode oft nicht so gut aus wie an großen, denn meist machen lange, weite Oberteile noch kleiner und „gestauchter“, obwohl die Beine ohnehin schon kurz sind. Kleider müssen daher besonders kurz sein, um die Beine länger wirken zu lassen. Zudem sorgen High Heels und eine formende Strumpfhose für den Rest. Wer zudem auch noch sehr zierlich ist und sich in eine festliche Robe schmeißen will, sollte ein schulterfreies Maxi-Kleid mit Beinschlitz anziehen. Frauen, die jedoch lange Beine aber einen kurzen Oberkörper haben, sollten Rollkragenpullis oder –kleider tragen, denn das verlängert ihn.

Kurvige Frauen

Kurvigen und fülligen Frauen schmeichelt die süße, klassische A-Linie, um den weiblichen Oberkörper zu betonen, Bauch, Hüfte und Po aber zu kaschieren. Zu viel Schnick-Schnack darf das Kleid aber nicht haben. Vor allem Rüschen sind Tabu!

 

Ein von @amyschumer gepostetes Foto am

Burschikose Figur

Große Frauen, die wenig Busen, Taille und Po haben, können dennoch sehr weiblich aussehen. Neben passenden Streifenmustern an den richtigen Stellen, sorgen Volants und Falten für die richtigen Rundungen. Vermeiden Sie aber formlose Kleidung.

Mehr zum Thema: