Fashion-Recycling: Adidas entwirft Sneakers aus Meeresmüll

In den Weltmeeren treiben Unmengen an Abfall herum und belasten die Umwelt. Adidas sorgt nun mit einem ganz besonderen Schuh-Projekt für Aufmerksamkeit: Ein Sneaker, der zum Teil aus Hochseenetzen und Plastikmüll hergestellt wird.

ADIDAS1.jpg
Das Obermaterial dieses Schuhs besteht aus Meeresmüll Foto: Adidas

Um auf das Problem der Verschmutzung der Weltmeere aufmerksam und sich für mehr Sauberkeit stark zu machen, hat sich die Organisation "Parley for the Oceans" mit Adidas zusammengetan. Das Ergebnis der Zusammenarbeit sind Sneakers, die auf den ersten Blick ganz normal aussehen. Doch das Besondere an ihnen ist das Obermaterial, welches aus wiedeaufbereitetem Plastikmüll (z.B. Trinkflaschen und Verpackungen) und Hochseefischernetzen besteht.

Adidas-Parley-for-the-Oceans.jpg
So stylish können Recycling-Sneakers aussehen Foto: Adidas

Recycling-Schuh soll in Serie gehen

Der Müll wurde eingeschmolzen und zu Fasern verarbeitet, die Netze löste man in ihre Garne auf. Mittels einer speziellen Stricktechnik entstand ein Paar im Stil der Adidas-Boost-Reihe. Auch um die Sohle hat man sich Gedanken gemacht: Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Chemieunternehmen BASF aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt.

Leider ist diese stylishe Recycling-Idee bisher nur ein Prototyp, jedoch will der Mode-Konzern die Zusammenarbeit mit "Parley for the Oceans" ausbauen und zukünftig mit den Sneakers in Serie gehen.

Mehr zum Thema: