5 einfache Tricks: So stretchen Sie zu enge Schuhe mit einfachen Mitteln

Wer kennt das nicht? Im Geschäft haben die neuen Schuhe noch gepasst. Daheim stellt man aber leider fest, dass sie drücken. Wir verraten Ihnen fünf einfache und preisgünstige Tricks, mit denen Sie Ihre Schuhe im Handumdrehen weiter machen können.

Kopie von Schuhe
Ihre Schuhe drücken? Kein Grund, zu verzweifeln! Foto: Thinkstock

Ihre neuen Heels drücken und die flachen Schuhe fürs Büro sind auch viel zu klein? Wenn Sie zu enge Schuhe weiten wollen, müssen Sie deswegen nicht gleich zum Schuhmacher pilgern und viel Geld hinblättern. Mit diesen Tipps stretchen Sie Ihre Schuhe kostengünstig, mit minimalem Aufwand.

1. Tragen Sie die Schuhe ein

Der wohl einfachste Trick ist es, die Schuhe nicht im Vorraum stehen zu lassen, sondern sie einzutragen. Tragen Sie die Schuhe täglich zu Hause. Egal ob im Flur, im Wohnzimmer oder beim Kochen, die Hauptsache ist, dass die Schuhe getragen werden. So werden diese auf eine natürliche Art geweitet. Wem das zu lange dauert, für den haben wir noch ein paar flottere Tricks auf Lager.

2. Dicke Socken & Föhn

Das Schuhe-Weiten ist bei Lederschuhen am einfachsten, da Leder ein dehnbares Material ist. Eine beliebte Dehnungs-Methode ist der "Dicke Socken-Föhn-Trick": Ziehen Sie sich Ihre dicksten Socken an und schlüpfen damit in die Schuhe. Was Sie jetzt noch brauchen ist ein Föhn, mit dem Sie die Stelle, die Sie dehnen wollen, für 20 bis 30 Sekunden erwärmen. Lassen Sie das Material auskühlen und probieren Sie die Schuhe ohne Socken noch einmal an. Sind sie noch immer zu eng, wiederholen Sie den Vorgang. Damit das Material keinen Schaden erleidet, sollten den Schuh jedoch anschließend mit einem Lederpflegemittel behandeln.

Stöckelschuhe
Zu enge Schuhe? Dann ab ins Gefrierfach damit! Foto: Thinkstock

3. Eine Nacht im Gefrierfach

Eine weitere einfache Technik, um Ballerinas, Mokassins oder High-Heels zu weiten, ist der Eisbeutel-Trick. Füllen Sie einen Frischhaltebeutel mit Wasser und legen Sie ihn in den Schuh. Danach wandert der Treter über Nacht ins Gefrierfach. Das Eis dehnt sich aus – und ihre Schuhe dadruch auch. Nachdem Sie die Schuhe aus der Tiefkühltruhe genommen haben, lassen Sie diese 20 bis 30 Minuten lang trocknen. Diese Methode eignet sich vor allem für Schuhe aus Kunstfasern. Nicht für Lederschuhe.

4. Kartoffel-Trick

Was klingt wie ein Trick aus Omas Mottenkiste, funktioniert tatsächlich: Schälen Sie eine große Kartoffel und legen Sie diese in Ihren Schuh. Durch die Feuchtigkeit wird das Material dehnbar. Lassen Sie die Kartoffel über Nacht in Ihrem Schuh trocknen.

5. Investieren Sie in einen Schuh-Spanner

Wer Geld in einen Schuh-Dehner investieren will, sollte sich für Lederschuhe auch ein Lederdehnungsspray zulegen. Sprühen Sie den Schuh ein und warten Sie, bis der feine Schaum vollständig eingezogen ist. Dann wird der Schuh-Spanner in den Schuh gesteckt. Anschließend wird an der Schraube oder Gewindestange gedreht, sodass sich der Spanner in Länge oder Weite dehnt. Lassen Sie den Dehner für mindestens zwei Stunden, am besten aber über Nacht im Schuh. Dieser Trick ist vor allem für Männerschuhe geeignet, da diese meistens aus robusterem Material gefertigt und von Haus aus größer sind.

Lange Lebensdauer: Warum Sie Ihre Jeans nicht mehr waschen sollten