Hochzeit im Anmarsch: Was Sie beim Brautkleid-Kauf NICHT tun sollten

Von der Gästeliste bis zur Torte – vor der eigenen Hochzeit gibt es einiges vorzubereiten und zu planen. Doch der spannendste Teil für die Braut ist zweifellos die Auswahl des Kleides. Vor diesen No-gos sollte man sich dabei in Acht nehmen.

Kleider
Ganz gleich für welches Kleid Sie sich entscheiden – diese No-gos sollten Sie vermeiden Foto: Thomas Concordia/Getty Images

Einladungskarten, Hochzeitstorte und Location – wenn es an die Auswahl des Kleides geht, in dem man den Bund für's Leben schließen wird, scheint alles andere in den Hintergrund zu rücken. Doch wie findet man das perfekte Outfit? Diese Faux-pas werden Ihnen dank uns mit Sicherheit nicht passieren:

1. Kleid ohne Anprobe kaufen

Auch wenn es nichts Schöneres gibt, als sich in einem Brautmoden-Geschäft durch die verschiedenen Modelle zu probieren, kaufen immer mehr Frauen aufgrund der verlockenden Preise ihre Hochzeitskleider in Onlineshops. So schön der Entwurf auf dem Foto auch aussieht, die Chance dass das Kleid nicht passen wird, ist leider sehr groß. Nur wer sehr weit im Voraus bestellt, sollte dieses Risiko eingehen. So können im Notfall noch Änderungen vorgenommen werden. Und das auch nur, wenn das Kleid zu groß ist.

2. Trends nachlaufen

Sie werden die Fotos von den Feierlichkeiten für den Rest Ihres Leben anschauen, deshalb sollten Sie von Trends unbedingt Abstand nehmen. Ein zeitloses und klassisches Design wird auch in vielen Jahren noch gut aussehen. Ob Ihnen das asymmetrische Minikleid beim Anblick der Hochzeitsfotos dann noch gefällt, ist sehr fraglich.

Hochzeitskleider
Ob Ihnen dieses Kleid auch in 30 Jahren noch gefällt? Foto: WILLIAM WEST/Getty Images

3. Nur ein Paar Schuhe mitnehmen

Sie haben schon immer davon geträumt, sich zu Ihrer Hochzeit dieses sündhaft teure Paar High Heels zu gönnen? Nur zu, jedoch sollten Sie nicht nur diese Schuhe zur Anprobe Ihres Traumkleides mitnehmen, sondern auch ein zweites Paar mit niedrigeren Absätzen. So können Sie sehen, ob beide zum ausgewählten Kleid passen. Denn eines ist sicher: Sie werden nicht die ganze Nacht in den schwindelerregend hohen Schuhen durchhalten.

4. Ein zu enges Kleid aussuchen

Das Kleid Ihrer Träume gibt es nur mehr eine Größe zu klein, doch Sie sind sich sicher, dass Sie dank einer Blitzdiät noch pünktlich zur Hochzeit reinpassen werden? Tun Sie sich den Stress nicht an, das Kleid in einer falschen Größe zu kaufen. Denn das Risiko, dass Sie es am wichtigsten Tag Ihres Lebens doch nicht zubekommen, ist einfach zu groß.

Schon gelesen?

Dresscode für Hochzeitsgäste: Tipps für die Wahl des passenden Outfits