Cleverer Trick: So rutscht Ihr trägerloser BH nicht mehr

Nicht nur im Office sind sichtbare BH-Träger für die meisten Frauen ein absolutes No-go. Deshalb gehören trägerlose Varianten in jede gut sortierten Unterwäsche-Schublade. Einziges Problem: Sie rutschen häufig im Laufe des Tages herunter.

Bh Frau Blond
Schluss mit rutschenden BHs Foto: Nikkolia/iStock/Thinkstock

Ob mit dünnen oder gar keinen Trägern – gerade im Sommer will man nicht, dass unter zarten Oberteilen und Trägern unschöne BHs hervorlugen (außer sie sind aus Spitze und werden unter tief ausgeschnittenen Tops ganz bewusst gezeigt). Soweit, so unproblematisch, schließlich gibt es ja trägerlose BHs. Doch ein großes Manko haben die meisten Modelle: Sie rutschen im Laufe des Tages immer weiter herunter, was vor allem bei einer großen Oberweite unweigerlich zu andauerndem Herumzupfen und Hochziehen führt. Mit diesem genialen Trick macht sich Ihr BH ab sofort nicht mehr selbstständig.

BHs
Die abnehmbaren Träger können Sie noch brauchen Foto: dashek/iStock/Thinkstock

So hält der halterlose BH den ganzen Tag

Schritt 1: Befestigen Sie einen abnehmbaren Träger nur auf einer Seite hinten auf dem BH (sowohl links, als auch rechts ist möglich) und verlängern Sie ihn.

Schritt 2: Nehmen Sie den Träger und wickeln Sie ihn von hinten nach vorne um den Rücken.

Schritt 3: Ziehen Sie ihn über den Vorderteil Ihres BHs zur anderen Seite.

Schritt 4: Befestigen Sie den Träger auf der anderen Seite des Rückens.

Dank diesem Trick sitzt ihr BH viel fester! Übrigens: Wenn diese 5 Zeichen auf Sie zutreffen, sollten Sie sich neue Unterwäsche zulegen .

Mehr zum Thema: