Verzichtserklärung: 3 Gründe, warum Sie NICHT shoppen gehen sollten

Shopping ist für uns Frauen bekanntermaßen oft eine Form von Therapie. Doch in einigen Fällen sollte man den spontanen Einkaufsbummel dann doch lieber sein lassen. Denn hier besteht vor allem eines: Akute Fehlkauf-Gefahr!

Frau Shopping
In diesen Situationen sollte man lieber nicht shoppen Foto: Thinkstock

Eine ausgiebige Shopping-Tour kann viel Spaß machen, doch manchmal sollte man sich vielleicht lieber mit einem Buch auf dem Sofa verkrümeln oder zum Sport gehen. Denn in diesen drei Fällen drohen modische Fehlgriffe, die man später bereut:

1. Stress

Freitag nachmittags hetzen Sie mit erhöhtem Puls in den nächsten Laden, um für den Abend noch das perfekte Outfit zu finden? Eines ist in dieser Situation schon mal vorprogrammiert: Noch mehr Stress . Sie werden sich durch alle Party-Outfits im Store durchprobieren und dann mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen, dass keines so wirklich gefällt. Genommen wird dann meist trotzdem eines, das im Anschluss ein tristes Dasein im Kleiderschrank fristet. Unser Tipp: Sparen Sie sich das Geld und greifen Sie mal wieder zum vor Jahren gekauften "Kleinen Schwarzen". Mit besonderen Ohrringen oder einem Gürtel lässt es sich neu interpretieren.

2. Liebeskummer

Die Trennung sitzt Ihnen tief in den Knochen und was könnte da besser helfen, als mit den Mädels loszuziehen und sich ein paar neue Tops oder Schuhe zu gönnen? Keine so gute Idee, denn eine Studie der University of Michigan hat ergeben, dass Traurigkeit die Bereitschaft erhöht, mehr auszugeben. Spätestens beim Anblick des Kontostandes verfliegt dann auch der kurzzeitige Stimmungsaufschwung.

Frau Shopping
Die Kreditkarte ist auch Zuhause schnell gezückt Foto: Thinkstock

3. Langeweile

Niemand hatte Zeit etwas zu unternehmen, draußen schüttet es in Strömen und Sie stöbern mit einer Tasse heißer Schokolade ein wenig in Ihrem Lieblings-Onlineshop. Und bevor Sie sich versehen, haben Sie so viel bestellt, dass es für den Rest des Monats nur noch Nudeln zu essen gibt. Tipp: Legen Sie die Teile zwar in den Warenkorb, warten Sie mit dem endgültigen Bestellvorgang aber noch ein paar Stunden ab. Vielleicht erscheint das ein oder andere Stück dann doch nicht mehr so begehrenswert.

Shopping-Tricks: Die besten Tipps zur Vermeidung von Fehlkäufen