Experten-Tipps: Was ziehe ich zum Vorstellungsgespräch an?

Was ziehe ich bloß an? Vor einem Vorstellungsgespräch ist diese Frage umso schwieriger, denn das richtige Outfit kann karriereentscheidend sein. Eine Expertin verrät im großen weekend.at-Interview die Dos und Don'ts für den wichtigen Termin.

Bewerbungsgespräch
Ab welcher Länge ist das Kleid zu kurz? Foto: Thinkstock

Mit welchem Outfit tritt man ins Fettnäpfchen und welche Farben strahlen Selbstbewusstsein aus? Susanne Voggenberger, Styling-Beraterin und Trainerin für Business-Knigge, gibt hilfreiche Tipps für Ihr Vorstellungsgespräch.

Müssen es zum Vorstellungsgespräch immer Kostüm oder Hosenanzug sein?

Susanne Voggenberger: Nein, natürlich nicht! Die Branche ist maßgebend für die Kleidungsauswahl.

Inwiefern unterscheiden sich die Dresscodes nach Branche?

Grundsätzlich gilt: Je konservativer die Branche (z.B. Banken, Consulting,…) desto klassischer das Outfit. Hier passt gut ein Kostüm oder schickes Kleid mit Sakko. Ist der Job einer modernen Branche wie Marketing, Mode & Lifestyle einzuordnen, so ist ein moderneres Styling auch passend. Damen greifen zu einer gut sitzenden Stoffhose, natürlich kann auch ein knieumspielender Rock mit modischer Bluse oder edlem Shirt getragen werden. Kuschelige Westen unbedingt gegen einen Blazer tauschen, das macht das Outfit businesstauglich.

Gibt es Teile, mit denen man nichts falsch machen kann?

Ein Sakko zum sportlichen oder eleganten Outfit zeigt ein korrektes Auftreten und unterstreicht die eigene Präsenz. Man wird sofort sichtbarer und bleibt in Erinnerung.

Absolute No-gos für das Bewerbungs-Outfit?

Der erste Eindruck zählt, und so wie Sie sich zu diesem wichtigen Termin kleiden, schließt man automatisch auf den Rest Ihres Kleiderschranks! Frauen sollten von zu tiefen Dekolletés sowie zu kurzen und knappen Röcken Abstand nehmen. Weitere Blickpunkte sind: Geputzte Schuhe, gepflegte Hände und gewaschene Haare. Immer wichtig im Business: Die Kleidung soll locker sitzen und Ihren Körper umschmeicheln, niemals eng anliegen, denn das wirkt billig. Weitere Tabus: Jeans im Used-Look, Spaghettitops, Leggings, transparente Kleidung, Unterwäsche die sich abzeichnet, weiße Socken, zu viel Schmuck und zu viel Parfum .

Bewerbungsgespräch Outfit
Bitte keine Mode-Experimente! Foto: Thinkstock

Stichwort Sommer: Was trägt frau bei 30 Grad im Schatten zu so einem wichtigen Termin?

Sommerkleidchen und Sandalen sind in der Freizeit perfekt, jedoch im Job ein No-go. In Führungsetagen sind feine Nylons zu Röcken ein Muss, genauso wie ein Jäckchen zum Etuikleid. Wählen Sie kühlende Materialien wie Cool-Wool, Seide oder Baumwolle (mit Elastan gegen Knitter!). Vermeiden Sie Leinen, denn es knittert und lässt Sie nur schlampig erscheinen! Geschlossene Schuhe oder Sling-Pumps begleiten Sie stilsicher auf Schritt und Tritt.

Kann man seinem Gegenüber mit dem Tragen bestimmter Farben Selbstsicherheit vermitteln?

Tragen Sie Rot und Sie werden Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Führungsqualität damit unterstreichen. Tragen Sie Blau, so wirken Sie kompetent, seriös und zuverlässig. Mit Grün zeigen Sie sich als Teamplayer und unterstreichen Ihren Hang zum Realismus.

Welches Make-up ist passend, welches nicht?

Das passende Business-Make-up unterstreicht Sie, lässt Sie aber keinesfalls angemalt wirken. Ein Must ist ein leichtes Make-up Fluid für eine ebenmäßiges Hautbild und ein Concealer gegen dunkle Schatten unter den Augen. Mit Puder kann glänzende Haut mattiert werden. Zarte Lidschatten in Perlmutt, Bronze oder Beige-Gold, sowie Wimperntusche bringen Augen zum Strahlen. Noch ein Tupfen Lipgloss und das Styling ist perfekt. Wichtig: Vermeiden Sie ein Zuviel an Farbe bei Lippenstift oder Eyeshadow .

Hätten Sie einen Tipp, welche Dinge man für Mode- oder Beautynotfälle unbedingt dabei haben sollte?

Praktisch und auch wichtig sind Mini-Nagelfeile, Sicherheitsnadel, ein einzeln verpacktes Deotuch (sollte die Nervosität doch zu groß sein). Ein Feuchttuch erfrischt klebrige Hände. Ein Miniklarlack in der Handtasche rettet die Strumpfhose bei einer drohender Laufmasche. Eine Puderdose mit Spiegel gibt nicht nur Sicherheit gegen Glanz und Schweißtropfen im Gesicht. Lächeln Sie sich kurz an, das verleiht nicht nur Selbstbewusstsein vor dem Bewerbungsgespräch, es zeigt auch eventuell vorhandene Essensreste die sich noch zwischen den Zähnen befinden!

Sie sind auf eine Hochzeit eingeladen? Wir geben Tipps für das passende Outfit

Mehr zum Thema: