Die besten Haarpflege-Tipps: Wie rotes Haar perfekt gepflegt wird

Von Natur aus sind nur sehr wenige Frauen mit roten Haaren gesegnet. Und wer sich seine Haare rot färbt, muss vor allem auf die passende Pflege achten. Wir verraten, wie Sie Ihre roten Haare durch perfekte Pflege vor dem Ausbleichen schützen.

166022009.jpg
Rotes Haar ist besonders pflegebedürftig. Foto: gettyimages.com

Rote Haare sind, im Gegensatz zu brauen und blonden Mähnen, wahre Sensibelchen. Da muss vor allem beim Waschen der Haare sanft vorgegangen werden. Ein absolutes No-Go sind tiefenreinigende Shampoos, denn diese spülen das rote und besonders kleine Farbpigment Phäomelanin aus. Spezielle Haarprodukte, welche mit Ceramiden und Lipiden angereicht sind, reinigen das Haar so schonend, dass die empfindlichen Pigmente nicht angegriffen werden. Nicht nur Chlor- und Salzwasser, sondern auch kalkhaltiges Leitungswasser kann den Farbton des Haares verändern. Unser Tipp: Spülen Sie Ihr Haar nach jeder Haarwäsche nochmals mit stillem Mineralwasser.

113383070.jpg
Auch Models lieben rote Mähnen. Foto: gettyimages.com

Der größten Feinde des roten Haars: Hitze und UV-Strahlen

Fans von Glätteisen und Lockenstab sollten wissen, dass jede Anwendung ihren roten Haaren schadet. Deswegen sollte immer ein passender Hitzeschutz aufgesprüht werden, der die Haarpracht vor Schlimmerem bewahrt. Was viele Frauen vergessen: UV-Strahlen bleichen Haare durch einen Oxidationsprozess aus und lassen so den Farbton fahl wirken. Neben Sonnenschutzprodukten mit UV-Filter sollte an sonnigen Tagen ein Hut getragen werden. Und das gilt vor allem während dem lang ersehnten Sommerurlaub!

Stars haben einen neue Lieblings-Haarfarbe: Lila!

Mehr zum Thema: