"Das große Wohnbuch" gibt praktische Tipps zum perfekten Esszimmer

Wie bekommt ein Raum Atmosphäre? Und wie viel Dekoration ist erlaubt? Die Wohnexpertinnen Juliane Zimmer und Anne Zuber beschäftigen sich seit über 35 Jahren mit dem Thema Einrichten und verraten auch wie man das perfekte Esszimmer einrichtet.

Schöner Wohnen
Der Esstisch gilt als Zentrum der eigenen vier Wände Foto: Schöner Wohnen

Seinen eigenen Einrichtungsstil zu finden ist nicht einfach. Was auf den ersten Blick so simpel erscheint (hier ein Sofa, da ein paar Stühle, dort eine kleine Lampe), kann schnell zu einem Spießrautenlauf in Sachen Einrichtung werden. Welches ist überhaupt das richtige Sofa und was ist das Geheimnis des guten Lichts? Diesen und anderen Fragen widmen sich die zwei Interieur-Expertinnen Juliane Zimmer und Anne Zuber in ihrem "Das große Wohnbuch". In 18 Kapiteln vermitteln die Autorinnen den Lesern die Dos und Don'ts des Wohnstils, auf welche Details man achten muss, welche Farben zu welchen Räumen passen und dass es für jeden Grundriss die perfekte Einrichtung gibt. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier wertvolle Tipps rund um das Esszimmer:

Schöner Wohnen
Auch die Stühle und das Licht spielen eine entscheidende Rolle Foto: Schöner Wohnen

Womit fängt man bei der Gestaltung des Essplatzes an?

Am wichtigsten ist der Tisch. Auf jeden Fall sollte er ausziehbar sein, Beinfreiheit an jedem Platz ist ein Muss. Das Format hängt vom Grundriss ab. Ein runder Tisch ist demokratisch und mit Mittelfuß besonders praktisch. Wenn er aber größer ist, sitzt man zu zweit etwas verloren daran. Deshalb ist ein mittleres Format empfehlenswert, das sich bei Bedarf mit Einlegeplatten zum Oval oder mit Segmenten zum großen Rund erweitern lässt. Eine lange rechteckige Tafel sieht immer gut aus, ist allerdings bei größeren Gesellschaften gruppendynamisch nicht sehr förderlich. Für die Kommunikation sind quadratische Tische besser.

Was gehört außer Tisch und bequemen Sitzgelegenheiten noch zum Essplatz?

Ein Sideboard oder eine Anrichte, auf denen man beim Servieren oder etwas abstellen kann; außerdem gemütliches Licht und eventuell ein Teppich unter dem Tisch. Er definiert den Raum und verbessert die Akustik, weil die Stühle auf ihm geräuschlos gleiten.

Schöner Wohnen
"Das große Wohnbuch" mit praktischen Tipps und Tricks Foto: Schöner Wohnen

Noch mehr Interieur-Tipps inklusive Ideen zum Nachmachen finden Sie in "Das große Wohnbuch" von SCHÖNER WOHNEN.

Ihre große Familie lebt auf kleinem Raum? wohnnet.at verrät, wie man den Wohnraum optimal nutzt

Mehr zum Thema: