Blaues Wunder: 5 coole Arten seine Denim-Pieces zu stylen

Jeder hat sie, jeder liebt sie – auf Jeans ist zu jeder Jahreszeit und zu fast jedem Anlass Verlass. Dass man sein geliebtes Denim jedoch nicht immer in Form einer Röhrenhose tragen muss, beweisen diese 5 coolen Styling-Ideen.

Jeans
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf Foto: Instagram/anoukyve;tashsefton

1. Einmal zerreißen bitte

Sie können Ihre alten Jeans nicht mehr sehen und möchten diese am liebsten wegwerfen? Nicht so schnell! Auch in dieser Saison ist "Ripped Denim" einer der ganz großen Trends und wird so schnell auch nicht mehr verschwinden. Deshalb werden die löchrigen Hosen einfach noch mehr zerstört.

2. Patch it

Auf Amazon oder Dawanda gibt es unzählige Patches, mit denen man seine Jeansjacke oder -hose aufpimpen kann. Pssst: Ausgedünnte Stellen können mit den kleinen Accessoires auch kaschiert werden.

3. Bund für's Leben

Jacken und Hemden aus Jeans müssen nicht immer von Kopf bis Fuß getragen werden, um beim Gegenüber Eindruck zu hinterlassen. Wickeln Sie das Lieblingsstück einfach lose um die Hüfte. Das große Plus: Wenn Ihnen kalt werden sollte, kann das Extrateil schnell angezogen werden.

 

Ein von @tashsefton gepostetes Foto am

4. Einteilig

Skinny Jeans sind zwar toll, werden aber auf Dauer auch ein wenig langweilig. Wagen Sie den Schritt zur etwas ungewöhnlicheren, aber nicht weniger coolen, Version: Latzhosen!

Latzhose
Wie wäre es mit einer Jeans-Latzhose? Foto: Getty

5. Mehr ist mehr

Früher ein No-go, heute der Styling-Favorit von unzähligen Bloggern und Moderedakteurinnen: Jeans zu Jeans. Unsere Lieblingskombi: Schwarz zu blau.

Warum Sie Ihre Jeans nicht mehr waschen sollten