Sonne, Salz und Chlor: So bleiben Haare auch im Sommer schön

Nicht nur die Haut braucht während der heißen Jahreszeit besonders guten Schutz, auch die Haare benötigen nun eine Extraportion Aufmerksamkeit. Denn Sonne, Salz und Chlor können ihnen schnell zusetzen. Wir verraten, was Sie im Sommer beachten sollten.

Sommer Haare Frau
Wer auch nach dem Sommer noch schöne Haare haben will, sollte einiges beachten Foto: LiudmylaSupynska/iStock/Thinkstock

Selten werden unsere Haare so strapaziert wie im Sommer. Nachdem sie im Winter bereits unter trockener Heizungsluft gelitten haben, macht ihnen nun nicht nur die Sonne, sondern auch Salz und Chlor ganz schön zu schaffen. Die Kombination dieser drei Faktoren lässt einen Sommerurlaub für unsere Mähne schnell zur Tortur werden. Damit sich Ihre Haarpracht nach den Sommermonaten nicht trocken und stumpf anfühlen, verraten wir Ihnen die wichtigsten Sommer-Haar-Tipps:

Vor dem Urlaub zum Friseur

Viele heben sich den Besuch beim Haarprofi bis nach dem Urlaub auf, jedoch ist das nicht immer die beste Entscheidung für die Mähne. Wenn Sie Ihre Spitzen bereits vor dem Strandurlaub schneiden lassen, bildet sich während der Zeit am Meer nicht noch mehr Spliss. Nur das Haarefärben sollten Sie in jedem Fall auf später verschieben. Denn die intensive Sonneneinstrahlung kann die Farbpigmente verändern.

Vor Chlorwasser schützen

Nicht nur Salzwasser trocknet die Haare aus, auch das chlorhaltige Wasser in Schwimmbecken ist nicht gerade eine Wohltat für die Mähne. Nach dem Sprung in den Pool ist das Ausspülen mit Leitungswasser deshalb Pflicht. Extra-Tipp: Wenn Sie sich bereits vor dem Schwimmen abduschen, können die nassen Haare nicht mehr so viel Chlorwasser aufnehmen.

Bikini
Nasses Haar nimmt Chlorwasser nicht mehr so stark auf Foto: dmilovanovic/iStock/Thinkstock

Möglichst auf den Föhn verzichten

Da die Sonne den Haaren bereits zusetzt, sollten Sie nun auf alles verzichten, was die Mähne zusätzlich strapaziert. Am besten auf den Föhn verzichten und die Haare lufttrocknen lassen. Auch Glätteisen und Lockenstab sollten nur sparsam zum Einsatz kommen. Extra-Tipp: Beim Styling nie auf den Hitzeschutz vergessen!

Während dem Sonnenbad schützen

Je weniger die Haare der Sonnenstrahlung ausgesetzt sind, desto besser. Sollte mal kein Tuch oder Hut zur Hand sein, sollten Sie Ihre Mähne mit speziellen Sonnschutz-Sprays oder -Ölen für die Haare schützen. After Sun-Shampoos und -Conditioner befreien von Salz- und Chlorresten und verleihen den Haaren wieder Glanz.

Schon gelesen?

Rapunzel-Mähne: So können Sie Ihre Haare schneller wachsen lassen