3 einfache DIY-Masken, die Ihre Haut zum Strahlen bringen

Schweres Essen, zu viel Sekt und trockene Heizungsluft in geschlossenen Räumen – die letzten Wochen haben nicht nur in punkto Figur ihre Spuren hinterlassen. Auch unsere Haut muss sich erholen. Diese drei Gesichtsmasken wirken wahre Wunder.

Gesichtsmaske
Gönnen Sie Ihrer Haut eine kleine Auszeit Foto: Thinkstock

Trockene Stellen, kleine Pickelchen und rote Flecken – nicht nur der Winter setzt unserer Haut ganz schön zu, auch die Feiertage (Stichwort Kekse und Sekt) wirken sich aus. Besonders jetzt kann sie eine Extra-Portion an Pflege brauchen. Diese drei Gesichtsmasken können Sie ganz leicht selber machen:

Kakao-Gesichtsmaske

Vom Keksebacken ist noch Kakao übrig geblieben? Perfekt, denn diesen können Sie nun für Ihre Schönheit weiterverwenden. Das benötigen Sie: 1/3 Tasse dunkles Kakaopulver, 2 Esslöffel Hafermehl, 3-4 Esslöffel Schlagobers und 1/4 Tasse Honig. Alle Zutaten miteinander vermischen und 15 bis 20 Minuten lang einwirken lassen. Anschließend das Gesicht mit lauwarmem Wasser waschen.

Tomaten-Treatment

Wer mit Pickelchen zu kämpfen hat, sollte zu Tomaten greifen. Denn diese enthalten Lycopin, welches desinfizierend wirkt. Für die Gesichtsmaske rohe Tomaten pürieren und mit ein wenig Bienenhonig vermischen. Nach 15 Minuten Einwirkzeit gründlich abwaschen.

Gurken Maske
Gurken sind wahre Beauty-Wunder Foto: Thinkstock

Gurken-Behandlung

Gurken schmecken nicht nur gut, sondern sind auch ein wahrer Feuchtigkeitsbooster für die Haut. Pürieren Sie für die entspannende Maske ein Stück Salatgurke und mischen Sie den Brei mit Topfen. Extra-Tipp: Für einen zusätzlichen Wellness-Effekt während einem warmen Vollbad einwirken lassen!

Hallo Pfirsichhaut: Selbstgemachtes Kaffee-Peeling gegen Cellulite