Rotwein beim Rauchen: So schützen Sie die Zellen!

Was Sie jetzt lesen, klingt ein wenig bizarr, doch Gelegenheitsraucher sollten zumindest auch Alkohol trinken, um ihre Blutgefäße jung und gesund zu halten, also um selbst frisch zu bleiben. Aber kann das überhaupt ernst gemeint sein?

rotwein-beim-rauchen
Wenn, dann in Kombi Foto: John Foxx/Stockbyte/lenanet/iStock/Thinkstock

Die Antwort lautet „Ja“! Natürlich sind Sie am besten damit beraten, ganz mit dem Rauchen aufzuhören, doch jene, die ab und zu den Geschmack einer entspannende Zigarette genießen möchten, sollten vor dem Anzünden unbedingt Rotwein trinken, der reich an Phenol ist und die Arterien verjüngt.

Wundermittel für fast alles!

Rotwein wird vielerlei Nutzen nachgesagt, denn der Traubensaft macht schön , hält uns mental fit und hilft beim Abnehmen. Nun wissen wir, dass er auch unsere Blutgefäße säubert. Durch das Rauchen werden Mikropartikel in den Blutkreislauf freigesetzt, die die Zellen zerstören. Wer jedoch davor ein oder zwei Gläser Rotwein trinkt, schützt sie, so die aktuellen Studienergebnisse der Saarland Universität. Die Forscher beziehen sich mit ihrer Untersuchung jedoch lediglich auf Gelegenheitsraucher, nicht aber auf Nikotin-Süchtige.