Wir sind raus: Let's go outside

Mit Wasser vollgesogenes Gewand und eiskalte Füße? Gehören dank moderner Funktionskleidung der Vergangenheit an!

Sportschuhe
Outdoor-Kleidung braucht spezielle Pflege Foto: Ivanko_Brnjakovic/iStock/Thinkstock

Zweimal im Jahr buhlen die Outdoor-Ausstatter um unsere Geldbörserln. Doch wo lohnt sich eine Neuanschaffung wirklich? Eine Errungenschaft ist etwa das neue Material Primaloft. Es gilt als leicht, warm, einfach in der Pflege und damit komfortabler als Daune.

Sicher ist sicher

Weiters empfehlen sich elastische Hosen in allen Längen sowie T-Shirts aus 100 Prozent Merinowolle. Dabei spielt die Sicherheit natürlich eine Rolle. Beispiel: Weichmacher, die im Schuh nach einigen Jahren ausdampfen, führen zu rutschigen Sohlen und leider teilweise zu schlimmen Unfällen - selbst, wenn der Schuh fast wie neu aussieht.

Beraten lassen 

Welche Fehler werden beim Kauf oder Tragen von Outdoor-Bekleidung häufig gemacht? Zu große Größen können die Isolation beeinträchtigen, wissen Experten. Immer wieder wird außerdem das Zwiebelprinzip vernachlässigt - Funktionskleidung muss Schicht für Schicht getragen werden. Ein altes Baumwoll-Leiberl als Unterhemd macht die Wirkung der teuersten Jacke zunichte. Experten beobachten häufig den Kauf von falscher Ausrüstung für den jeweiligen Einsatzbereich. Es macht einen Unterschied, ob man hochalpin unterwegs oder bei einer leichten Wanderung ist.

Mehr zum Thema: