Ungewöhnliche Erfindung: Kann ein Haar-Kondom gegen Spliss helfen?

Wir alle wissen, dass man Spliss nicht mehr rückgängig machen kann. Sobald die Haarenden kaputt sind, muss der Friseur Hand anlegen. Doch eine Erfindung aus den USA in Form eines Haar-Kondoms soll wahre Wunder wirken.

Haare
Wie soll ein Haar-Kondom gegen Spliss helfen? Foto: deniskomarov/iStock/Thinkstock

Verrückte Beauty-Treatments gibt es mittlerweile viele: Nachdem das Anzünden der Haare gegen Spliss für Schlagzeilen gesorgt hat, gibt es nun die nächste kuriose Idee gegen kaputte Haarenden. Das kalifornische Label Kocostar hat die "Split End Therapy" konzipiert. Diese wird mit einer Hülle angewendet, die optisch ein wenig an ein Kondom erinnert.

Pflegemaske drauf und Haare einpacken

Zuerst wird die Haarkur mit Ölen und Pflanzenextrakten in die Längen aufgetragen, anschließend wird die spezielle Hülle darüber gezogen. 15 Minuten soll diese einwirken, anschließend werden die Haare nur noch durchgekämmt und gestylt. Trockene und kaputte Haare sollen damit der Vergangenheit angehören.

Fakt ist: Den Friseur-Besuch wird einem dieses At-Home-Treatment nicht ersparen, jedoch kann man damit die Zeit für zum nächsten Haarschnitt überbrücken. Wozu man dafür auch noch ein Haar-Kondom braucht? Das dahintersteckende Konzept ist denkbar simpel: Durch die unter der Hülle entstehende Wärme intensiviert sich die Wirkung der Inhaltsstoffe!

Mehr zum Thema: