Hitze ade: Das tut Haut und Haar jetzt gut!

Wenn die hochsommerlichen Temperaturen rapide fallen, ändern sich auch die Ansprüche von Haut und Haar. Denn Dauerhitze und Trockenheit hinterlassen ihre Spuren. So mindert man sie mit sanften Methoden.

Frau Wasser - Cover
Erfrischend und befreiend: Kühles Wasser auf die Haut Foto: evgenyatamanenko/iStock/Thinkstock

Endlich wieder Schonfrist für Körper, Haar und Haut nach der intensiven Hitze der vergangenen Wochen. Jetzt haben wir uns ein kleines Verwöhnprogramm verdient, das uns rundum mit Feuchtigkeit versorgt.

1. Maskerade

Jetzt sind Masken angesagt - für Gesicht, Haar und Dekolleté. Statt der üblichen zehn bis 15 Minuten Einwirkzeit darf es jetzt ruhiger etwas mehr und länger sein. Gerne mehrere Stunden, damit die Feuchtigkeit tief eindringen und nachhaltig wirken kann.

2. Creme de la Creme

Sanfte Peelings regen die Durchblutung an und lassen die Haut wieder rosig erscheinen. Anschließend gründlich und ausgedehnt cremen. Lässt auch Gesichtszüge schnell wieder entspannter wirken.

Creme Spa
Eine Extra-Dosis Feuchtigkeit: Jetzt ist die Zeit für Cremes Foto: Ls9907/iStock/Thinkstock

3. Kalte Dusche

Unter den extremen Temperaturen hat bei vielen der Kreislauf gelitten. Wechselduschen bringen ihn wieder in Schwung und fördern die Durchblutung in den Beinen. Auch die Füße haben sich eine Portion Extra-Pflege verdient. Dick eingecremt, ein paar dünne atmungsaktive Söckchen drüber, über Nacht einwirken - am Morgen sind sie wieder zart und geschmeidig.

4. Manche mögen's heiß!

Ist der Tag schon heiß, drückt das auch ein wenig auf den Appetit. Eiskalt ist gefragt. Sobald die Temperaturen sinken, steigt die Lust wieder auf warme Mahlzeiten und Getränke. Gut so, fördern diese die Verdauung und gleichen die äußere Wärme durch innere aus.

Frau im Grünen
Sauerstoff pur: Da werden müde Geister munter Foto: Anna Omelchenko/iStock/Thinkstock

5. Sauerstoff-Kur

Morgens und abends jeweils ans offene Fenster stellen, die Augen schließen und mehrmals tief ein- und ausatmen - entspannt die Muskulatur und die Gesichtszüge und uns versorgt uns rasch mit neuer Energie. Vor allem bei niedrigeren Temperaturen.

Mehr zum Thema: