Erste Reihe fußfrei! So bleiben die Venen im Winter fit

Enges Schuhwerk, überheizte Räume, langes Sitzen - die Venen haben in der kalten Zeit einiges auszuhalten. Um Schwellungen, Stauungen und Schmerzen vorzubeugen genügen in der Regel bereits ein paar einfache Mittel.

Stiefel Frau Bahnhof Winter Model - Cover
Enge Hosen und Stiefel setzen den Beinen im Winter besonders zu Foto: prudkov/iStock/Thinkstock

Zäh sind die kalten Tage für viele von uns, an denen man sich am liebsten nur verkriechen möchte. Die Seele freut's, die Venen je nach Veranlagung und täglichen Gewohnheiten weniger. Denn übermäßige Wärme und stundenlanges Sitzen oder Stehen setzen ihnen jetzt stärker als sonst zu. Mit ein paar Ritualen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen, bleiben die Beine auch während der Heizperiode fit.

1. Bekleidung

Bequemes Schuhwerk, das nicht einengt, tut den Beinen jetzt besonders gut. Zur zusätzlichen Stärkung der Venen sind jetzt auch Kompressions-Socken bzw. -Strümpfe, die die Durchblutung auch im Sitzen fördern und Stauungen entgegenwirken, ideal.

2. Ernährung

Die Formel, die jetzt noch mehr als sonst gilt: genug trinken, um den Blutfluss in Gang zu halten. Dazu gehört im übrigen auch eine gute Verdauung, die durch ausgewogene Ernährung entsprechend unterstützt werden sollte.

3. Bewegung

Was jetzt gut tut: Treppensteigen statt mit dem Lift zu fahren, 30 Minuten pro Tag in flottem Tempo in der frischen Luft gehen, im Büro regelmäßig aufstehen und sich die Beine vertreten. Im Stehen mehrmalig Füße heben und senken. Alternativ oder ergänzend: Im Sitzen die Beine anheben und die Füße in der Luft kreisen. Venenwippen, die sich unauffällig unter dem Bürotisch verstauen lassen, sind ebenfalls hilfreich.

4. Fußpflege

Gerade jetzt haben Füße und Beine eine Extra-Portion Unterstützung verdient: Wechselduschen, Fußbäder, Fußroller und intensiv-pflegende Cremes wirken Wunder. Gilt freilich nicht nur für die kalte Jahreszeit: Hausschuhe, die dem Fuß stabilen Halt verleihen und den natürlichen Gang und damit die Durchblutung unterstützen. So oft wie möglich die Beine hochlagern und einengende Beinkleidung vermeiden.

Mehr zum Thema: