Abnehmen durch heißes Bad? Studie bestätigt Effekt

Wenn Sie dieses Studienergebnis erst einmal gelesen haben, überlegen Sie in Zukunft womöglich zweimal, ob Sie lieber laufen gehen oder ein schönes heißes Bad nehmen. Der Kalorienverbrauch soll Forschern zufolge bei beiden Aktivitäten ähnlich sein.

abnehmen-heißes-bad.jpg
Gesundes, heißes Bad Foto: Comstock/Stockbyte/Thinkstock

Forscher Steve Faulkner der Loughborough University ist sich der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile eines heißen Bades sicher. Es soll sogar vor Diabetes Typ- 2 schützen. Gegenüber „Conversation“ erklärt der Experte, dass ein Bad nicht nur entspannt - Studien haben zudem ermittelt, wie sich „passive Hitze“ auf die Gesundheit und auf das Gewicht auswirkt.

Bad oder Sport?

Für sein Experiment mussten 14 Probanden eine Stunde lang ein heißes Bad (rund 38 Grad Celsius) nehmen sowie die gleiche Dauer Radfahren. Die sportliche Aktivität verbrennt zwar mehr Kalorien, doch ein heißes Bad wirkt sich auf den Körper gleich aus wie ein 30-minütiger Spaziergang. Der Unterschied: Der Zuckerspiegel nach dem Essen war bei den „Badenixen“ um 10 Prozent geringer als bei jenen Probanden, die Sport getrieben hatten. Zudem soll „passive Hitze“ das Immunsystem stärken und chronische Entzündungen lindern.