Balmains Designer Olivier Rousteing: "Ich finde Zara ist genial"

Eigentlich gibt es für Designer nichts Schlimmeres, als von großen Modeketten kopiert zu werden. Doch einer tanzt aus der Reihe: Olivier Rousteing, Designer bei Balmain, sieht es als Zeichen für gute Arbeit und findet Zara überraschenderweise ziemlich cool.

Rosie Huntington
Rosie Huntington Whiteley und Olivier Rousteing Foto: Getty

Egal in welchen Store einer großen Modekette man geht: Überall sieht man Mode, die von Designerentwürfen inspiriert wurde. Einige große Modemacher werden dabei ganz besonders gerne als "Inspirationsquelle" hinzugezogen. Besonders Céline, Isabel Marant und Chanel gehören zu den Dauerbrennern bei den kopierten Marken. Auch die Designs des französischen Modehauses Balmain finden sich des Öfteren täuschend ähnlich in den Geschäften von Zara & Co. wieder. Doch während seine Kollegen sich darüber aufregen, findet Balmains Chefdesigner Olivier Rousteing, dass es ein Kompliment ist.

Originalität wird kopiert

"Ich denke es war Coco Chanel, die gesagt hat: Wenn du originell bist, solltest du darauf vorbereitet sein, kopiert zu werden", so der Designer gegenüber "The Independent". "Ich freue mich, dass Zara mich kopiert. Und ich finde es toll eine Auslage zu sehen, wo meine Entwürfe mit Céline und Proenza Schouler gestylt werden. Das ist genial!" Der Designer gibt in dem Gespräch sogar zu, dass er sich die Schaufenster immer genau ansieht, wenn er an ihnen vorbeigeht.

Zara
Bei Zara gibt es Designerentwürfe zum kleinen Preis Foto: Getty

Rousteing sieht die "Copycats" ganz gelassen. Andere Marken, wie Louis Vuitton oder Céline, gehen rigoros gegen die kopierende Konkurrenz vor und klagen diese zum Teil auf hohe Summen. Vor allem Zara wurde in der Vergangenheit für die dem Original oft täuschen ähnlich sehenden Stücke heftig kritisiert.

Österreich-Premiere: Hier eröffnet Gap seinen ersten Store

Mehr zum Thema: