Aussehen wie eine Stilikone: Nicole Richie verrät ihre Styling-Tipps

Einst als prolliges Mädchen in "The Simple Life" belächelt, hat sich Nicole Richie schon längst zum Modevorbild gewandelt. Mit ihrem Mix aus Bohemian-Chic und rockigen Stil-Elementen hat sich die Designerin einen Namen gemacht.

Nicole Richie
Nicole Richie ist zum Modevorbild geworden Foto: Getty

Als Nicole Richie im Jahr 2003 zum ersten Mal auf der Bildfläche auftauchte, hätte sich wohl keiner gedacht, dass dieses verrückte Mädchen einmal zum modischen Vorbild von Frauen weltweit werden würde. In der TV-Show "The Simple Life", in der sie mit ihrer Freundin Paris Hilton auf Bauernhöfen lebte, waren ihre Outfits sehr fraglich: Zu kurz, zu eng, zu knallig. Doch die mittlerweile 32-Jährige hat sich verändert und wurde von Jahr zu Jahr stilsicherer. Heute ist Nicole mit ihrem eigenen Modelabel "House of Harlow" erfolgreich und landet regelmäßig auf den Best Dressed-Listen von Hochglanz-Magazinen. Wir verraten Nicole Richies Styling-Tipps und Tricks.

Ganz und gar nicht abgehoben

Wer denkt, dass Nicole als Fashionista immer hohe Schuhe trägt, hat weit gefehlt. In diesem Punkt gibt sie sich geerdet: "Ich trage dauernd flache Schuhe. Es gibt nichts cooles daran, in hohen Schuhen hin und her zu wanken, in denen man sich nicht wohl fühlt", verriet die Modeexpertin in einem Interview mit der amerikanischen ELLE. "Meine wichtigste Regel: Zu Hochzeiten trage ich immer flache Schuhe. Immerhin möchte ich die ganze Nacht tanzen und bis zum Schluss durchhalten!"

Nicole Richie
Foto: Getty

Und was sollte man zu einem ersten Date tragen? "Mit einem schwarzen Minikleid liegt man nie falsch", so Nicole. In punkto Accessoires hält es die Mutter zweier Kinder ganz unkompliziert. In einem Interview mit dem People Magazine sagt sie: "Einfach so lange Schmuck übereinander geben bis es passt. So mache ich es auch immer."

Um sich vor Fehlkäufen zu schützen, verfolgt sie ein ganz einfaches Prinzip: Man muss das Teil beim ersten Blick in den Spiegel lieben. Wenn das nicht der Fall ist, wird nicht gekauft. Und wenn sie sich für nur ein teures Stück entscheiden müsste? Hier fällt die Entscheidung leicht: "Wenn man in nur ein Key-Piece investieren möchte oder kann, dann in tolle Schuhe!"

Wie Kim Kardashian mit ihrem neuen Look zur Stilikone wurde

Mehr zum Thema: