Achtung, erhöhte Suchtgefahr: Urban Decay kommt nach Österreich

Alles begann vor 18 Jahren mit wilden Nagellackmix-Sessions, heute trägt sogar Hollywoods A-Prominenz das Make-up von Urban Decay. Nun kommt die amerikanische Kultmarke, die für ihre "Naked"-Paletten berühmt ist, endlich auch nach Österreich.

Urban Decay
Nude-Look von Urban Decay Foto: Hersteller

Was tut Frau, wenn sie auf der Suche nach Make-up ist, welches gar nicht auf dem Markt existiert? Vor diesem Problem stand Sandy Lerner vor 18 Jahren und beschloss kurzerhand: Hier muss sie selbst Hand anlegen. Dieser Entschluss war der Startschuss für eine einmalige Erfolgsstory in der Beauty-Branche.

Vom Bungalow in die Beautyregale

Ihr Business Manager David Soward machte sie mit Beauty-Fan Wende Zomnir bekannt. Zusammen mit der gleichgesinnten Visionärin, die sich ebenfalls nach mehr Farbe in ihrem Make-up Täschchen sehnte, schloss Lerner einen Pakt und verabredete sich zum Nagellackmixen in ihrem Bungalow in Laguna Beach. 1996 kamen endlich die ersten Produkte von "Urban Decay" auf den Markt: 10 Lippenstifte und 12 Nagellacke, die nicht nur dank ihrer ausgefallenen Farben, sondern auch mit frechen Namen (z.B. "Acid Rain" oder "Oil Slick") für Aufmerksamkeit sorgten.

Urban Decay
Die roten Lipsticks gehören zu den Bestsellern Foto: Hersteller

Heute ist die Marke, in dessen Office der Dresscode "je abgefahrener, desto besser" lautet, vor allem aufgrund ihre "Naked"-Paletten auf der ganzen Welt bekannt. Bisher musste man sich die heißbegehrten Nude-Lidschatten von USA-Urlaubern mitnehmen lassen, doch damit ist jetzt Schluss. "Urban Decay" ist ab sofort online auf marionnaud.at erhältlich. Ab Oktober werden die Produkte auch in der Marionnaud Filiale am Graben 7 in Wien erhältlich sein.

Zum Schmunzeln: Die 10 kuriosesten Lippenstift-Fakten

Mehr zum Thema: