Zum Haare raufen: 5 Dinge, die uns an Make-up manchmal nerven

Make-up macht uns Frauen eigentlich sehr viel Spaß, doch manches ärgert oder verwundert einen dann doch des Öfteren. Von bröselnder Mascara bis zu ausverkauften Lieblingsprodukten – auf diese 5 nervigen Dinge könnten wir getrost verzichten.

Frau genervt
Nerven Sie diese Dinge auch? Foto: Thinkstock

1. Absplitternder Nagellack

Man sitzt stundenlang regungslos vor dem Fernseher, nur damit der Nagellack gut trocknen kann und am nächsten Tag fängt er schon wieder zu splittern an. Von wegen "lange haltbar"...

2. Wandernder Lidschatten & Eyeliner

Das Motto "Sieht hübsch aus, ist aber unpraktisch" trifft leider auf viele Eyeshadows und Liner zu. Innerhalb von kurzer Zeit setzt sich der Lidschatten in der Lidfalte (vor allem die cremigen Texturen!) ab und der Lidstrich verwischt. Apropos Lidstrich: Dieser erfordert meist eine Extraportion an Geduld.

Lidschatten
So schön bleibt der Lidschatten meist nicht lange Foto: Thinkstock

3. Bröselnde Wimperntusche

Oft kosten sie ein kleines Vermögen und fangen bereits beim ersten Auftragen zu bröseln an. Sieht furchtbar aus und das Geld ist auch futsch.

4. Limited Editions

Endlich hat man die perfekte Lippenstift-Farbe gefunden, bloß die war leider aus einer limitierten Sonderkollektion. Warum kommen die tollen Produkte nie in das normale Sortiment?

5. Aus dem Sortiment genommen

Genauso schlimm: Langjährige Favoriten, auf die man auf keinen Fall verzichten will, werden plötzlich nicht mehr produziert.

Das sind die 10 kuriosesten Fakten rund um den Lippenstift

Mehr zum Thema: