Thunfisch-Brokkoli-Geschnetzeltes auf Salat

Dem Körper etwas Gutes tun und ihn mit einer leichten Mahlzeit mit viel guten Inhaltsstoffen versorgen sollte vor allem in stressigen Phasen nicht fehlen. Fisch und Gemüse - mehr braucht es nicht!

Thunfisch:Brokkoli Geschnetzeltes - Cover
Foto: Lisa Schoißengeier

Heute möchte ich euch ein relativ leichtes, dennoch gesundes (Mittag-) Essen vorstellen: Thunfisch-Brokkoli-Geschnetzeltes auf Salat. Das Gericht besteht aus ganz wenigen Zutaten, die aber so einige gesunde Inhaltsstoffe liefern, die den Körper einen Freudentanz machen lassen:

Thunfisch

  • Omega-3-Fettsäuren: Diese mehrfach ungesättigte Fettsäure kann der Körper nicht herstellen, sie ist für ihn aber essenziell, also lebensnotwendig. Sie ist wichtig für Gehirn und Herz, wirkt gegen Entzündungen und auch gegen einen zu hohen Cholesterinspiegel.
  • Eiweiß
  • Vitamin D

Brokkoli

  • Vitamine, vor allem Vitamin C: Schutz vor Erkältungen
  • Kalzium: wichtig für Knochen und Zähne
  • Krebsvorbeugend

Erbsen

  • Viel Eiweiß
  • Verschiedenste Vitamine in großen Mengen, vor allem A, C, B (Folsäure!)

Senf

  • Wirkt gegen Keime und Entzündungen
  • Lindert Schmerzen
  • Hilft bei Verdauungsproblemen

Zwiebel: Dass Zwiebeln echte Wundermittel sind, ist - glaube ich - allseits bekannt. Um nur ein paar positive Eigenschaften zu nennen: Zwiebel senken den Cholesterinspiegel, helfen bei Entzündungen, schützen vor Herzinfarkt oder Gefäßverkalkungen …

Wie ihr seht, findet sich in dieser Mahlzeit eigentlich nur Gutes wieder. Da das Gericht auch einfach zuzubereiten ist, bekommt es gleich noch mehr Pluspunkte von mir. Ich würde mich freuen, wenn ihr es ausprobiert – schief gehen kann dabei wirklich nichts!

Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit!
LISA

Zutaten:

  • Ca. 250 g Brokkoli
  • 4 EL Erbsen
  • 1 Dose in Wasser eingelegter Thunfisch
  • 3 EL pikanter Senf
  • ½ Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Grüner Salat nach Belieben (Marinade, je nachdem, was euch lieb ist)

Zubereitung:

Den Brokkoli in Röschen zerpflücken und über Wasserdampf für 8-10 Minuten dämpfen. Der Schritt kann auch ausgelassen werden, ich finde aber, dass sich der Brokkoli dann besser schneiden lässt.

Den Thunfisch abtropfen und in eine Schüssel geben. Die Erbsen, Brokkoli und Zwiebel so klein wie möglich hacken, zum Thunfisch geben und mit Senf, Salz und Pfeffer verrühren.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die Thunfisch-Mischung dazu geben und gut anbraten.

In der Zwischenzeit den Salat auf dem Teller anrichten, marinieren, und danach das Geschnetzelte draufgeben. Mahlzeit!

 

Weekend-Bloggerin Lisa Schoißengeier studiert in Innsbruck. Seitdem sie klein ist, macht sie nahezu täglich Sport und ernährt sich auch entsprechend gesund. Sie kocht leidenschaftlich gerne, gesund und viel. Auf weekend.at präsentiert sie ihre besten Rezept-Ideen.

Alle Blog-Beiträge von Lisa Schoißengeier

Kommentare 0