Qbo YOU RISTA im Test: Smarte Kaffeemaschine

Was macht eine Kapsel-Kaffeemaschine in einem Technik-Blog? Diese Frage stellen sich jetzt sicher viele von euch. Ich sage, die Qbo YOU RISTA hat absolut die Berechtigung dazu, weil sie eine smarte Kaffeemaschine mit WLAN-Anbindung ist. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr in meinem neuen Blog-Eintrag.

20171115_111721.jpg
Foto: Lukas Steinberger

Es ist unser Lebenselixir - der Kaffee. Viele können ohne gar nicht existieren, ich bin da nicht so heikel und brauche nicht unbedingt den morgendlichen Kaffee. Trotzdem freue ich mich über einen guten Espresso, eventuell mit einem kleinen Häubchen Milch drauf, ordentlicher Crema und vollmundigem Geschmack. Um diesen Traum zu erreichen gibt es am Markt viele Möglichkeiten, vom Vollautomaten bis zur klassischen Filtermaschine. Ich habe mir jedoch die neueste Kaffeemaschine von Tchibo angesehen - die Qbo YOU RISTA. Tchibo/Eduscho will mit der Qbo-Linie vor allem dem Platzhirschen Nespresso Konkurrenz machen und hochwertige Kapseln anbieten, die in einer hochwertigen Maschine zubereitet werden. Dieser Plan geht meiner Meinung nach total auf ...

Design: Quadratisch und edel!

Die YOU RISTA kommt in einer praktischen Verpackung, die sich aufklappen lässt - die Maschine ist schnell zusammengebaut und wirkt sehr hochwertig. Alles ist durchdacht und einfach zu bedienen. Wassertank, Kapselbehälter, Espresso-Podest und Milk-Master. Einfacher geht es nicht. Die verwendeten Materialien wirken großartig - die YOURISTA ist ein wirkliches Schmuckstück in der Küche. Erhältlich ist das Gerät in mehreren Farben, somit kann die Maschine farblich auf die eigene Küche abgestimmt werden. Mein Testgerät kommt in einem edlen Rot namens "Vibrant Red" - passt perfekt zum Weekend Magazin! Die Kapseln sind ebenso kleine Würfel aus Plastik. Sie sind laut Tchibo zu 100 Prozent recyclebar und verschwenden ob ihrer kubischen Form keinen Platz in der Verpackung - und tatsächlich, die kleine Verpackung mit acht Kapseln ist sehr kompakt. Die äußeren Werte passen perfekt, aber wie sieht es mit dem Inneren aus?

20171115_111609.jpg
Foto: Lukas Steinberger

Kaffeezubereitung: Einfach easy

Die Maschine erklärt die Schritte zum perfekten Espresso mit Instruktionen am Display. Dabei kommt sie mit drei Knöpfen und einem Drehknopf aus. Es bedarf zwar ein wenig Einarbeitung, aber die Bedienung ist schnell erlernt. Die eingelegte Kapsel wird vom Gerät automatisch erkannt und das sogenannte Press Brew-Verfahren ermittelt die beste Zubereitung für den entsprechenden Kaffee - der Pressdruck beträgt bis zu 19 Bar. Mit dem optionalen Milk-Master lässt sich ein Cappuccino oder ein Caffé Latte herstellen. Eine Besonderheit für heiße Sommertage: Der Milk-Master kann warm und kalt zubereiten! Also wirklich einfach und genial. Eine weitere Besonderheit ist die WLAN-Funktionalität der Maschine. Mittels App lassen sich eigene Kaffeekreationen zaubern, die Maschine kann verwaltet werden, und auf Knopfdruck (bei eingelegter Kapsel) startet die Maschine über die App die Kaffeezubereitung. Also am Abend gleich alles herrichten und in der Früh steht der fertige Kaffee nach einer Eingabe in der App bereit. Das finde ich wirklich hervorragend.

 

Fazit: Wie schmeckt's?

Die wichtigste Frage ist und bleibt natürlich - wie schmeckt es? Da sind Geschmäcker zum Glück verschieden, aber für meinen Teil kann ich sagen: Einer der besten Kapselkaffees, die ich kenne. Die Crema ist wunderbar, die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind ausgeprägt und unterscheiden sich in Geschmack und Stärke. Auch den Qualitätstest meiner Redaktionskollegen hat die YOURISTA definitiv bestanden. Alle waren vom Kaffee begeistert, und die Startkapseln waren in kürzester Zeit aufgebraucht! Mittlerweile bekommt man die Kapseln in fast jedem Tchibo-Laden und in eigenen Qbo-Stores in den größeren Städten. Die Maschine kostet im Normalpreis 299 Euro, und der Milk-Master nochmal 69 Euro extra - jedoch gibt es immer wieder Angebote, bei denen man beides zusammen viel billiger bekommt. Die Kapseln sind ab 2,95 Euro für 8 Stück erhältlich. Natürlich ist das alles nicht billig, jedoch bekommt man dafür sehr guten Kaffee, der schnell zubereitet ist. Zusammen mit der durchdachten App und der sehr schönen Maschine ist das System definitiv einen Blick wert und eine wertige Alternative zum Konkurrenten, der George Clooney Kaffee schlürfen lässt. Ich vergebe für das Qbo-System 8 von 10 Bewertungspunkten

Hinweis: Das Testgerät wurde mir für einen begrenzten Zeitraum von Tchibo zur Verfügung gestellt.

 

Weekend-Redakteur Lukas Steinberger ist ein Technik-Freak sondergleichen. Wobei ihn die Bezeichnung „Nerd“ nicht beleidigt, sondern ehrt. Er saugt alle Neuheiten in sich auf und ist immer am neuesten Stand, liebt Computerspiele, beschäftigt sich ausführlich mit den neuesten Smartphones und den dazugehörigen Gadgets und ist ein Experte für Unterhaltungselektronik. In seinem Blog testet er Spiele, Konsolen, Smartphones, Gadgets und vieles mehr und lässt die Leser an seiner Faszination für die spannende Technik-Welt teilhaben

Alle Blog-Artikel von Lukas Steinberger

Alle Magazin-Artikel von Lukas Steinberger

Lukas Steinberger auf Facebook folgen

Kommentare 0