Koffer packen! Ich fahre nach Cornwall

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: mein Frauchen Anna und unsere Fotokamera. Denn "love and fun is all we need". Schön wär's, wenn da nicht so viele Dinge mitzunehmen wären!

checklistuk.JPG
Ein Hund namens Lilo reist nach Cornwall
 
Foto: Anna Gratzer

Welche Dokumente brauche ich als Hund zum Einreisen nach England? Diesbezüglich haben sich mein Frauchen und ich genauestens informiert, damit ja alles klappt! Denn um nach England einreisen zu dürfen werden ein paar wichtige Unterlagen benötigt.

Auf alle Fälle sollte der Vierbeiner einen EU-Heimtierausweis mit all den eingetragenen Impfungen besitzen. Ein paar Tage vor der Abreise muss vom Tierarzt noch vermerkt werden, dass der Hund eine Bandwurmbehandlung bekommen hat, da die Briten dies verlangen.

Vor der Auffahrt auf den Zug durch den Eurotunnel wird gewöhnlich zusätzlich der Ausdruck, auf dem geschrieben steht, dass der Hund im Ausland nicht verkauft wird, vorgezeigt.

Weiteres benötigt der Hund eine Hundemarke mit der dortigen Adresse. Sicher ist sicher.

lilointhesuitcase.JPG
Foto: Anna Gratzer

Was nehme ich noch mit?

Neben den Papieren ist es sinnvoll, noch ein paar weitere Sachen für den Hund in den Koffer zu packen, damit ich mich auch wirklich wohlfühlen kann. Auf meiner "Hunde- to do- Liste" steht:

1. Eine Kuscheldecke

Ich packe meine Kuscheldecke ein, die nach Zuhause riecht. So habe ich immer einen Platz, den ich kenne und auf dem ich mich wohlfühle.

2. Zwei Stofftiere

Damit mir auf der Hinreise und vor Ort nicht langweilig wird, packe ich meine zwei Lieblingsstofftiere ein.

3. Genügend Gassi-Sacki

Ja, auch ich muss ab und zu aufs Hundeklo. Deswegen ist es sinnvoll, gleich genügend Gassi-Sacki mit in den Koffer zu packen. In Cornwall kann dann immer noch für Nachschub gesorgt werden.

4. Futter für die ersten Tage

Da mein Frauchen nicht meinen ganzen Futtersack mit in den Koffer packen kann, nehmen wir lediglich Futter für die ersten Tage mit. Mein Frauchen Anna kennt sich in Wadebridge ja schon aus. Dort gibt es ein Tiergeschäft.

5. Meine Transportboxen für Flug und Auto

Die Autobox wird zusammengeklappt im Koffer meines Frauchens mitgenommen. Während des Fliegens bleibe ich in der Box, die danach im Kofferraum des Autos und später im Zimmer verstaut wird. Erst bei der Heimreise oder bei einer Zugfahrt in Cornwall kommt sie wieder zum Einsatz.

6. Ausreichend Leckerlis

Da so eine Tagesreise nach Cornwall ziemlich lang sein kann, und ich ganz sicher sehr brav sein werde, muss das auch belohnt werden! Deshalb kommen viele Leckerlis in den Hundekoffer.

7. Eine Reserveleine und -halsband

Pretty in Pink. Damit ich mit meinem Frauchen in Sachen Mode mithalten kann, haben wir mein neues rosarotes Halsband in den Koffer eingepackt.

8. Ein kleines Handtuch

In England wird es ziemlich oft regnen. Damit ich nach dem Spaziergang keine kalten Füße bekomme, wird kurzerhand noch ein kleines Handtuch mit eingepackt.

Puh, ganz schön viel, woran da so gedacht werden muss! Aber ich bin mir sicher, dass Anna das eine oder andere sicherlich noch in den Koffer packen wird, damit wir schlussendlich nichts vergessen.

liloschecklist.JPG
Foto: Anna Gratzer

Kann es nun endlich los gehen? Wir zählen schon die Tage. Nicht mehr ganz einen Monat und dann beginnt unsere Reise. Wie wir uns auf England einstimmen berichte ich euch in meinem nächsten Eintrag.

Seid gespannt, denn es wird very british!

 

Weekend-Bloggerin Anna Gratzer kommt aus Klagenfurt. Für weekend.at schreibt die passionierte Hunde-Liebhaberin über Reiseerlebnisse und Alltagsgeschichten aus Sicht ihrer Hündin Lilo (Parson Russell Terrier).

Alle Blog-Beiträge von Anna Gratzer und Lilo

Kommentare 0