Herbstlicher Flammkuchen mit Kürbis und Feige

Der Herbst ist da und damit auch wieder Zeit für eine ganz besondere kulinarische Freude: Kürbis in allen Variationen. Kürbiscremesuppe ist der bekannte Klassiker, doch es gibt noch viele weitere leckere Ideen zur Verarbeitung – eines meiner Lieblingsrezepte ist der Flammkuchen mit Kürbis!

IMG_0142.jpg
Foto: Bernadette Wurzinger

Am besten eignet sich für die meisten Kürbisrezepten übrigens die Sorte "Hokkaido", denn die Schale des Hokkaido-Kürbis ist genießbar. Ihr erspart euch somit das aufwändige Schälen, und obendrein hat diese Kürbissorte die typische kräftige orange Farbe – Suppen sehen dann besonders ansprechend und farbkräftig aus!

Kürbis ist außerdem sehr gesund: Er ist kalorienarm (rund 30 Kalorien pro 100 Gramm) und enthält gleich mehrere wertvolle Inhaltsstoffe: Betacarotin, reichlich B-Vitamine, Vitamin C, Folsäure und Eisen. Und: Kürbis ist äußerst bekömmlich!

Lasst uns also den Herbst kulinarisch genießen und ein leckeres Kürbisrezept ausprobieren: Flammkuchen mit Kürbis und Feigen.

Zutaten:

1 Pkg. Flammkuchenteig
300 g Kürbisfleisch
250 g Frischkäse natur
1 rote Zwiebel
3 Feigen
eine Handvoll getrocknete Beeren zum Verfeinern und als herbstlicher Vitaminkick
Salz und Pfeffer aus der Mühle
mehrere frische Thymianzweige

Zubereitung:

  1. Den Flammkuchenteig ausrollen und den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

  2. Den Teig mit Frischkäse fast bis an die Ränder bestreichen.

  3. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Kürbis von Kernen befreien und in ½ cm dicke sichelförmige Streifen schneiden.

  4. Zwiebel und Kürbisstücke auf dem Flammkuchen verteilen.

  5. Die Feigen schälen und in Stücke schneiden – diese ebenso auf den Flammkuchen legen.

  6. Im Backrohr backen, bis die Teigränder knusprig sind und die Kürbisstücke weich sind (mit einer Gabel testen).

  7. Den fertigen Flammkuchen aus dem Ofen nehmen und mit Salz, Pfeffer und frischem Thymian verfeinern. Die getrockneten Beeren darauf verteilen.

Lasst euch den herrlichen, herbstlichen Flammkuchen gut schmecken und genießt die bunte Jahreszeit! Ich bin gespannt, wie euch der Flammkuchen mit Kürbis und Feigen schmeckt! Feigen sind übrigens in Kombination mit Käse und Gemüse immer besonders lecker – sie setzen noch ein I-Tüpfelchen auf das Gericht.

In dieser Kombination wird der Kürbis vom Arme-Leute-Essen (so war er früher bekannt, stellt euch vor!) zur köstlichen Gaumenfreude. Guten Appetit!

 

Bernadette aus Linz bloggt seit 2016. Beinahe täglich gibt es für ihre LeserInnen vegetarische Gerichte, so manch veganes Experiment und auch viel Süßes und Gebackenes. „Die Mischung macht's“ lautet das Motto. „Essen ist Genuss pur. Da darf durchaus so richtig geschlemmt werden, und darauf folgt wieder ein gesundes Gericht – ich liebe das!“

Alle Blog-Beiträge von Bernadette

Kommentare 0