Curry-Pasta mit Kürbis und Spinat

Noch viel Kürbis zu Hause, aber keine Idee? Wie wär's mit Spaghetti mit Curry und Kürbis?

Kürbispasta DSC_0085 (1).jpg
Foto: Lisa Schoißengeier

Mein letztes Rezept (Kürbissuppe) ist im Herbst eines meiner liebsten. Kürbisse sind so toll und total variabel einsetzbar. Ich könnte noch hundert verschiedene Gerichte ausprobieren, da ich mich davon erstens nicht sattessen kann, und mein Tiefkühlfach kiloweise Kürbis von Mamas Garten hortet. Insofern clever, da ich den ganzen Winter getrost Kürbis verzehren kann - und das in allen Varianten.

Eine kulinarische Kombination, die ich seit Jahren liebe, ist Spaghetti mit Kürbis-Ragout. Mama hat das einmal gekocht, und ich war begeistert davon. Das Rezept dafür verrate ich euch heute nicht, denn ich habe das Gericht ein wenig abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten zu Hause hatte und sowieso experimentieren wollte. Somit blieben Spaghetti, Kürbis, Curry, Zwiebel und Knoblauch übrig. Doch da mir das alleine fast zu fad geworden wäre, ging ich noch mal in mich und überlegte, was ich sonst noch zu Hause habe. Spinat! Spinat ist ein Lebensmittel, das in meinem Vorrat immer zu finden ist, weil ich ihn liebe. Nach kurzer Überlegung, ob diese Kombination überhaupt schmeckt, kam ich zu der Erkenntnis, dass das hundertprozentig funktionieren muss. Und das war auch der Fall. Der leicht scharfe Geschmack von Curry in Verbindung mit Nudeln und Kürbis ist sowieso schon unübertroffen, doch gemeinsam mit dem Spinat wird das Gericht etwas ganz Besonderes.

Probiert es doch aus! Das Gericht ist relativ einfach und schnell zubereitet und erfordert nur etwas Geschick beim Abschmecken.

Zutaten für eine Portion:

  • 90 g Pasta nach Wahl
  • Eine Handvoll gewürfelten Kürbis
  • ½ Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Etwas Spinat
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2-3 EL Curry
  • Frische Petersilienblätter
  • 1 EL Öl

 

Zubereitung:

  1. Die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten, abseihen und im Topf warmhalten.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und mit Kürbis und Spinat im Öl gut anbraten. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  3. Die Nudeln zum Gemüse in die Pfanne geben und das Curry unterheben. Die Zutaten gut vermengen und eventuell noch nachwürzen.
  4. Zum Servieren viel Petersilie über die Nudeln streuen und für den letzten Schliff etwas Curry nehmen.

 

Ich wünsche euch gutes Gelingen und Mahlzeit!

Eure Lisa

 

Weekend-Bloggerin Lisa Schoißengeier studiert in Innsbruck. Seitdem sie klein ist, macht sie nahezu täglich Sport und ernährt sich auch entsprechend gesund. Sie kocht leidenschaftlich gerne, gesund und viel. Auf weekend.at präsentiert sie ihre besten Rezept-Ideen.

Alle Blog-Beiträge von Lisa Schoißengeier

Kommentare 0