Ja-Wort am Valentinstag: Diese Stars haben's getan

Verliebt, verlobt, verheiratet - am Valentinstag, der Tag der Liebe: Ein Trend, der auch unter Stars weit verbreitet ist. Hier einige Beispiele, auch wenn manche bereits wieder geschieden wurden - wohlgemerkt nicht am 14. Februar.

Benedict Cumberbatch - Cover
Benedict Cumberbatch und seine Ehefrau Sophie Foto: Anthony Devlin/PA/picturedesk.com
Liam Gallagher
Mittlerweile geschieden: Liam Gallagher und Nicole Appleton Foto: Doug Peters/PA/picturedesk.com
Sharon Stone
Nach sechs Jahren war Schluss: Sharon Stone und Phil Bronstein Foto: E.J. Flynn/AP/picturedesk.com

Eine Garantie, dass die Ehe ein Leben lang hält, haben Paare auch dann nicht, wenn sie am Valentinstag vor den Traualtar treten. Dafür gibt es auch in Hollywood einige Beispiele: Meg Ryan und Dennis Quaid etwa, die am 14. Februar 1991 heirateten, und sich zehn Jahre später scheiden ließen. Sharon Stone und Phil Bronstein, die am 14. Februar 1998 den großen Schritt wagten und sechs Jahre später buchstäblich geschiedene Leute waren. Auch Topmodel Adriana Lima und Marko Jaric hat der Tag der Liebenden kein Glück gebracht: Das Paar, das 2009 heiratete, reichte fünf Jahre später die Scheidung ein. Oasis-Frontmann Liam Gallagher und Nicole Appleton, die 2008 Ja zueinander sagten, gingen ab 2014 wieder getrennte Wege.

Hochzeit am Valentinstag

Vielleicht haben ja Benedict Cumberbatch und seine Frau Sophie mehr Glück. Das Paar vermählte sich am Valentinstag im Jahr 2015 und macht auch vier Jahre später immer noch einen sichtlich glücklichen Eindruck. Ähnlich die Schauspielerin Liberty Ross und der Musikproduzent Jimmy Iovine, die sich ein Jahr später das Ja-Wort gaben - ganz in Schwarz übrigens! So manche Höhen und Tiefen haben Selma Hayek und Francois-Henri Pinault bereits miteinander durchlebt. Das Paar, das am 14. Februar 2009 in Paris vor den Traualtar trat, ist bereits zehn Jahre verheiratet - für Hollywood-Verhältnisse nahezu rekordverdächtig.

Selma Hayek
Selma Hayek und Ehemann Francois-Henri Foto: Mike Nelson/EPA/picturedesk.com

Verlobung am Valentinstag

Am Valentinstag wird aber nicht nur fleißig geheiratet, sondern auch Verlobung gefeiert. So machte Taylor Kinney seiner Lady Gaga 2015 seinen Antrag. Wenn es am Ende auch dabei geblieben ist, da die Beziehung keine zwei Jahre später endete. Auch Harrison Ford stellte 2009 Calista Flockhart die Frage aller Fragen heiratete sie ein Jahr darauf.

Geschichte des Valentinstags

Wer übrigens denkt, dass der Valentinstag eine reine Erfindung der Floristen dieser Welt ist, irrt: Tatsächlich geht der Tag auf einen gewissen Valentinus zurück, dessen wahre Identität nicht eindeutig geklärt ist. Als gesichert gilt jedoch, dass er enthauptet wurde. Den Gedenktag, der ihm zu Ehren von der Katholischen Kirche im Mittelalter eingeführt wurde, gibt es mittlerweile nicht mehr. Rund um den Termin bürgerte es sich jedoch ein, Ehepaare im Rahmen von Gottesdiensten zu segnen. Damit war der Tag der Liebenden geboren und Valentin zu ihrem Schutzpatron erkoren. Und was gibt es Schöneres als die Liebe zu feiern? Das erkannten nicht nur die Paare selbst, sondern auch schon bald Blumenhändler und Süßigkeitenhersteller.